Filme über Verschwörungen

Filme über Verschwörungen

Von Philip Stegers und Alexander Löher

Während Verschwörungstheoretiker meist nur gegen eingebildete Komplotte ankämpfen, müssen Filmhelden es oft mit ganz besonders geheimen und niederträchtigen Verschwörungen aufnehmen.

Nixon - Der Untergang eines Präsidenten

Vor fast 50 Jahren erschüttert die Watergate-Affäre die USA. Der politische Skandal um Verschwörung und Machtmissbrauch zwingt Richard Nixon als einzigen US-Präsidenten der Geschichte zum Rücktritt – bis jetzt. Oliver Stone setzt sich in "Nixon – Untergang eines Präsidenten" filmisch mit diesem Skandal im Weißen Haus auseinander. Antony Hopkins (li.) wird zwar für seine Rolle als Richard Nixon für einen Oscar nominiert, geht aber leer aus.

Vor fast 50 Jahren erschüttert die Watergate-Affäre die USA. Der politische Skandal um Verschwörung und Machtmissbrauch zwingt Richard Nixon als einzigen US-Präsidenten der Geschichte zum Rücktritt – bis jetzt. Oliver Stone setzt sich in "Nixon – Untergang eines Präsidenten" filmisch mit diesem Skandal im Weißen Haus auseinander. Antony Hopkins (li.) wird zwar für seine Rolle als Richard Nixon für einen Oscar nominiert, geht aber leer aus.

"Der ewige Gärtner" basiert auf dem gleichnamigen Buch des britischen Schriftstellers John le Carré und handelt von illegalen Arzneimitteltests eines weltumspannenden Pharmakonzerns in Afrika – mit tödlichen Folgen. Im Jahr 2005 kommt die filmische Umsetzung in die Kinos. Der Film gilt als einer der Favoriten für die 78. Oscar-Verleihung, wird aber nicht für die wichtigen Kategorien 'Bester Film' und 'Beste Regie' nominiert.

"Die drei Tage des Condor" ist ein US-amerikanischer Agentenfilm aus dem Jahr 1975. Robert Redfort (li.) spielt den Agenten Joseph Turner, Codename Condor, für den klar wird, dass sein eigener Arbeitgeber hinter einem Mordanschlag auf ihn und sein Team steckt. Das Vertrauen ist hin.

Schon der Titel von "23 – Nichts ist so wie es scheint" deutet darauf hin, dass es hier eine Geschichte hinter der Geschichte gibt. Und wirklich: Der deutsche Film beruht auf den wahren Begebenheiten des sogenannten KGB-Hacks. Das ist die Bezeichnung für diverse Einbrüche in westliche Computersysteme zwischen 1985 und 1989 mit der Folge, dass Oberhacker Karl Koch (gespielt von August Diehl) unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt.

Mit Julia Roberts und Mel Gibson ist "Fletchers Visionen" (1997) fantastisch besetzt. Inhaltlich geht es um geheime Experimente zur Bewusstseinskontrolle, die die CIA durchführt. Das Pikante: Das in dem Film erwähnte Projekt MK ULTRA, ein geheimes Forschungsprogramm über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle, gab es damals wirklich.

Das Verschwinden eines vierjährigen Mädchens behandelt der Film "Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel". Der Fall ruft den Detektiv Patrick Kenzie (gespielt von Casey Affleck) auf den Plan, der sich in einer Welt von Halbwahrheiten, Abgründen und kruden Ansichten wiederfindet.

Einen kritischen Blick auf die nebulösen Machenschaften der CIA wirft auch die Literaturverfilmung "Das Domino-Komplott" aus dem Jahr 1976. Ein langjähriger Häftling wird vorzeitig entlassen, indem er für eine anonyme Organisation einen geheimen Auftrag übernimmt. Er wird dabei jedoch zum manipulierten Opfer. Der Actionfilm mit berühmter Besetzung (Gene Hackman, re., Richard Widmark, li.), lässt sich mit Blick auf die CIA als Polit-Kritik deuten.

Im Science-Fiction-Film "Unternehmen Capricorn" behandelt Regisseur Peter Hyams 1978 eine sehr bekannte Verschwörungstheorie: Eine vorgetäuschte Reise zum Mars. Ein geplante Mission scheint von vornherein zum Scheitern verurteilt. Deshalb beschließen die Beteiligten, die gesamte Mission im Film-Studio zu fälschen, um großen finanziellen Schaden abzuwenden. (Elliott Gould, vorne, und Telly Savalas, hinten)

"Syriana": Der Öl-Broker Bryan Woodmann (gespielt von Matt Damon) ist der Held in dem 2005 erschienenen Thriller von Stephen Gaghan. Bryan muss mit einer Familientragödie fertig werden und stürzt sich dabei in die Arbeit. Seiner Aufgabe: Die Beratung eines idealistischen Golfprinzen. Dieser will sein Land mit Bryans Hilfe demokratisieren und unabhängig von der amerikanischen Öl-Industrie werden. Für die CIA Grund genug, ihn als Terroristen zu liquidieren.

Stand: 21.06.2020, 12:53 Uhr