Torsten Sträter: „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

Torsten Sträter

Torsten Sträter: „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ lautet der Titel des Soloprogramms von Torsten Sträter, das der WDR im Kölner Tanzbrunnen aufgezeichnet hat.

Sträter spricht über seine Flugreise nach Mallorca, King Kong, seine Erfahrungen mit Elektro-Autos und liest aus seinem Afrika-Tagebuch, das an Tag Eins mit dem Verlust seines Koffers beginnt.

Bekannt für seinen trockenen Humor erzählt Sträter locker und lustig schräge Anekdoten aus seinem Leben, die an Absurdität nicht zu übertreffen sind. Sträter selbst sagt zu seinem Programm: „Knuspriges Material, dampfend frisch. Da bleibt kein Auge trocken.“

Torsten Sträter

Torsten Sträter

Mit seiner unvergleichlich sonoren Stimme erzählt Sträter urkomische, „selbst gehäkelte“ Geschichten mitten aus dem Leben. Eine Pointe jagt dabei die andere. Es geht um alles: „Die Macht der Entspannung, Erziehung und den Vater der Gedanken. Er heißt Günter.

Torsten Sträter

Der Waltroper mit der Mütze präsentiert ein hemmungslos lustiges Programm.

Stand: 17.10.2019, 16:26