Erneut Hunderte Strohballen in Grevenbroich abgebrannt

(Archivbild) Feuerwehrmänner vor brennenden Strohballen in Düsseldorf

Erneut Hunderte Strohballen in Grevenbroich abgebrannt

  • Wieder Strohbrand in Grevenbroich
  • In ganz NRW brennen immer wieder Strohballen
  • Gefängnisstrafen für Brandstifter

Zum zweiten Mal in einer Woche sind in Grevenbroich in der Nacht zum Samstag (21.09.2019) mehrere Hundert Strohballen in Flammen aufgegangen.

Wie die Polizei mitteilte, musste die Feuerwehr rund 260 Ballen auf freiem Feld kontrolliert abbrennen lassen. Brandursache und Schadenshöhe seien noch unbekannt. Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.

Im Stadtteil Neukirchen waren bereits am frühen Donnerstagmorgen (19.09.2019) 150 Strohballen abgebrannt. Ob es zwischen den Bränden eine Verbindung gebe, sei noch unklar.

Gefängnisstrafen für Brandstifter

In ganz NRW brannten in diesem Sommer immer wieder Strohballen und sorgten für große Feuerwehreinsätze. In vielen Fällen vermutete die Polizei Brandstiftung.

Das Wuppertaler Amtsgericht schickte im Juni 2019 zwei Brandstifter ins Gefängnis. Sie hatten im Juli 2017 in Remscheid 90 Strohballen in Flammen aufgehen lassen.

Stand: 21.09.2019, 13:03