28. August 1837: Beginn der Herstellung von Worcester-Sauce

Stichtag

28. August 1837: Beginn der Herstellung von Worcester-Sauce

Wie wird sie denn nun ausgesprochen, die pikante Gewürzsauce aus der mittelenglischen Stadt Worcester? Seit 170 Jahren auch bei uns geschätzt, ist sie für deutsche Zungen oft ein Rätsel. Richtig ist: "Wuuster"-Sauce. Weil der Stammsitz der Firma Lea & Perrins  in der Grafschaft Worcestershire liegt, gibt es auch eine Worcestershire-Sauce, was natürlich Verwirrung stiftet. Sie wird "Wuusterscher" ausgesprochen und enthält im Gegensatz zur Worcester-Sauce auch Apfelgelee und Malzextrakt. Beide beziehen ihren scharfen Geschmack vor allem aus Currygewürz, Weinessig und mindestens einem weiteren Dutzend Zutaten. Die sind alle wohlbekannt, bis - wie sich das für ein so ehrwürdiges Markenprodukt gehört - auf eine.

Diese Zutat ist seit den Tagen von John Wheeley Lea und William Henry Perrins ein bestens gehütetes Firmengeheimnis. Die beiden jungen Chemiker, die am 28. August 1837 die industrielle Fertigung ihrer Würzkreation starten, sollen das Ur-Rezept von Lord Sandys erhalten haben, einem britischen Gouverneur in Bengalen. Abenteuerliche Geschichten ranken sich um den weiteren Werdegang; ein nach Jahren wiederentdecktes Fass der mal für ungenießbar gehaltenen Brühe soll darin die entscheidende Rolle spielen. Wie auch immer - irgendwann kommen Lea und Perrins auf den Geschmack und ihre pikante Worcester-Sauce zur einsetzenden Industrialisierung wie gerufen. Arbeiter, die nach 15 Stunden Arbeit meist vor einer kargen, eintönig-faden Mahlzeit sitzen, können diese nun schmackhafter und abwechslungsreicher zubereiten.

Die beiden Erfinder werden schnell zu reichen Männern. Weil sie ihre Sauce umsonst in den Hafendocks verteilen, reisen die ersten Flaschen schon bald per Schiff in die Neue Welt und finden auch dort reißenden Absatz. Im Agrarland Deutschland versorgen sich die meisten Menschen jener Zeit noch selbst aus Stall und Garten. Erst als auch hierzulande die Industrialisierung in Schwung kommt, tauchen die ersten industriell gefertigten Speiseprodukte auf: Fertigsuppen von Julius Maggi und Fleischextrakte von Justus Liebig. Ab 1906 darf dann jeder Hersteller seine Nachahmung der Worcester-Sauce auch so nennen. Lea & Perrins' Original aus Worcester in Worcestershire gibt es trotzdem bis heute - in 140 Ländern der Welt.

Stand: 28.08.07

Weitere Themen