15. Januar 2005 - Vor 190 Jahren: Lady Emma Hamilton stirbt

Stichtag

15. Januar 2005 - Vor 190 Jahren: Lady Emma Hamilton stirbt

Sie ist das Super-Model des 18. Jahrhunderts: Keine andere Frau ihrer Zeit wird so oft gemalt wie Lady Emma Hamilton. Goethe ist von ihrer Schönheit begeistert: "So viel ist gewiss: Der Spaß ist einzig", notiert er 1787 nach einer ihrer Vorführungen in Neapel: "Sie nimmt ein paar Schals und macht eine Abwechslung von Stellungen, Gebärden, Minen, dass man zuletzt wirklich meint, man träume." Die junge Engländerin hat mit ihren "Attitüden" eine eigene Kunstform entwickelt: Im antiken Gewand stellt sie in einer Art Pantomime klassische Figuren wie Circe, Iphigenie oder Kassandra nach.Emma Hamilton wird 1765 als Amy Lyon im englischen Dorf Cheshire geboren. Der Vater ist Hufschmied. Ihren Namen ändert sie später in Emma Hart. Mit 16 Jahren arbeitet sie zunächst als Dienstmädchen, landet dann in der Londoner Halbwelt und wird die Geliebte junger Adliger. Einer von ihnen reicht sie an seinen Onkel weiter, den englischen Botschafter in Neapel. Sir William Hamilton ist 56 Jahre alt und Witwer. Die 21-jährige Emma wird seine Mätresse - und Kult: Ihre Porträts hängen in den vornehmen Häusern Europas, an den Höfen spielt man ihre Kunstwerke nach. 1791 heiratet sie Sir William und steigt in den Hochadel auf. Die englische Aristokratie ist empört, doch in Neapel wird Lady Hamilton zur engsten Freundin von Königin Maria Carolina. Durch sie lernt Emma den britischen Admiral Horatio Nelson kennen und beginnt mit dem einarmigen, einäugigen Lord eine leidenschaftliche Affäre. Ein Skandal, denn Nelson ist ebenfalls verheiratet und zudem duldet Sir William dieses Liebesverhältnis auch noch.

Ab 1800 leben die drei zusammen in einem Landhaus bei London. Emma bekommt eine Tochter von Nelson, die sie Horatia nennt. Immer wieder muss der Admiral sie für Monate verlassen, um hinter Napoleons Flotte herzujagen. 1804 stirbt Sir William und hinterlässt seiner Witwe eine bescheidene Rente. Ein Jahr später wird Lord Nelson bei der Schlacht von Trafalgar tödlich verwundet. In den nächsten zehn Jahren verarmt Lady Hamilton immer mehr. Sie beginnt zu trinken, muss sogar ins Schuldengefängnis und flieht schließlich vor ihren Gläubigern nach Calais. Dort stirbt sie am 15. Januar 1815 kurz vor ihrem 50. Geburtstag an Leberzirrhose.Stand: 15.01.05