25. Dezember 2004 - Vor 105 Jahren: Humphrey Bogart wird geboren

Stichtag

25. Dezember 2004 - Vor 105 Jahren: Humphrey Bogart wird geboren

"Ich schau Dir in die Augen, Kleines" - das gelingt Humphrey Bogart allerdings nur mit Hilfe gigantischer Plateausohlen, auf denen er 1942 im Filmklassiker "Casablanca" vor Ingrid Bergman balanciert. Die weibliche Hauptdarstellerin überragt ihn um einiges. Bogarts 1,65 Meter sind für einen Hollywoodstar kein Gardemaß. Er geht zwar offensiv mit seiner Trinkerei und seinen drei gescheiterten Ehen um, aber seine Körpergröße schönt er: "Meine Damen, ich bin 1,77 Meter groß und wiege 77 Kilo. Meine erste Ehe dauerte zehn Monate - zu lang, und die zweite acht Jahre - zu lang, und bis zum nächsten Mal falle ich nicht wieder darauf rein." Irrtum: Auch die dritte Ehe mit der Schauspielerin Mayo Methot scheitert. Ehefrau Nummer vier wird die 19 Jahre alte Laureen Bacall, die der 45-Jährige im Mai 1945 heiratet. Sie bleibt bis an sein Lebensende an seiner Seite.Geboren wird Bogart am 25. Dezember 1899 in New York als Sohn eines Arztes und einer Illustratorin. Andere Quellen geben den 23. Januar 1899 als Geburtstag an. Humphrey besucht eine Eliteschule, sein Medizinstudium bricht er aber nach wenigen Wochen ab und tritt 1918 in die US-Navy ein. Nach dem Ersten Weltkrieg schlägt er sich mit Gelegenheitsjobs durch. Über einen Patienten seines Vaters, einen Theaterproduzenten, kommt Bogart zur Bühne - als Bürogehilfe, der sich zum Bühnenmanager hocharbeitet. 1920 ist das entscheidende Jahr: Als während einer Tournee ein Darsteller erkrankt, springt Bogart mit Erfolg ein. Er, der nie Schauspielunterricht genommen hat, tritt plötzlich am Broadway auf. In der Folge wechselt Bogart zwischen Film und Bühne. Seit den 1940er Jahren kann er sich die Hauptrollen aussuchen: "Tote schlafen fest", "Der Schatz der Sierra Madre", "African Queen" - ein Film, in dem Bogart neben Katherine Hepburn brilliert und dafür 1951 mit dem Oscar ausgezeichnet wird. 

Unumstritten ist Bogie, wie ihn sein Freund und Schauspielerkollege Spencer Tracy nennt, jedoch nicht. Viele Kollegen haben Probleme mit seiner zuweilen rüpelhaften Art und seiner gelegentlichen Überheblichkeit. Dennoch ist er ein Mensch, der Position bezieht und Dinge klar ausspricht - auch politisch. Als Kommunistenjäger Senator Joseph McCarthy Anfang der 1950er Jahren sein "Komitee zur Untersuchung unamerikanischer Umtriebe" installiert, protestieren Hollywoods Liberale, darunter auch Humphrey Bogart. Er stirbt am 14. Januar 1957 in Los Angeles an Krebs.

Stand: 25.12.04