17. November 2004 - Vor 50 Jahren: Gamal Abdel Nasser wird ägyptischer Präsident

Stichtage

17. November 2004 - Vor 50 Jahren: Gamal Abdel Nasser wird ägyptischer Präsident

Als einer der wenigen Politiker des 20. Jahrhunderts - wie Kemal Atatürk, Stalin oder Margaret Thatcher - hat es Gamal Abdel Nasser geschafft, einer Ideologie den Namen zu verleihen. Neben türkischem Kemalismus, sowjetischem Stalinismus oder britischem Thatcherismus spricht man auch vom ägyptischen Nasserismus. Gemeint ist damit eine Mischung aus arabischem Nationalismus, Sozialismus und antiwestlicher Politik.Geboren wird Nasser am 15. Januar 1918 in Alexandria als Sohn eines Postbeamten. Während des Zweiten Weltkrieges kämpft er an der Seite der Briten bei der Schlacht von El Alamein. Gleichzeitig wendet er sich gegen ausländische Einflüsse und gründet die Geheimgruppe "Freie Offiziere". Diese stürzt unter der Führung von General Ali Muhammad Nagib 1952 den ägyptischen König Faruk I. - Nagib wird Staatspräsident, Nasser ein Jahr später Innenminister. Doch der Machtkampf ist nicht zu Ende: Ein Attentat islamistischer Terroristen nimmt Nasser zum Anlass, Nagib der Mitwisserschaft zu bezichtigen und ihn abzusetzen. Nasser wird am 17. November 1954 zum Staatspräsidenten vereidigt.

Nasser profiliert sich als Sprecher aller Araber. Im Sommer 1956 verstaatlicht er den Suezkanal. Aus der folgenden bewaffneten Auseinandersetzung mit Frankreich, Großbritannien und Israel geht er zwar nicht als militärischer, aber als moralischer Sieger hervor. Die Suezkrise macht ihn zum unangefochtenen Führer der arabischen Welt. Nasser gründet Anfang 1958 mit Syrien die Vereinigte Arabische Republik. Die Union hält allerdings nur drei Jahre. Im Januar 1960 setzt sich Nasser mit dem Bau des Assuan-Staudamms selbst ein Denkmal.
In der Öffentlichkeit wird der westlich gekleidete Nasser als Demagoge wahrgenommen, der sich mit der Existenz Israels nicht abfinden will: "Packt Eure Koffer, bevor wir Euch den Krieg bringen. Wenn Israel uns mit Krieg droht, werden wir antworten: Löst ihn doch aus." Im Juni 1967 holt Israel zum Präventivschlag aus und vernichtet die ägyptischen Truppe im so genannten Sechs-Tage-Krieg. Nassers Stern beginnt zu sinken. Am 28. September 1970 stirbt Gamal Abdel Nasser in Kairo an Herzversagen.


Stand: 17.11.04