06. Juli 2006 - Vor 210 Jahren: Zar Nikolaus I. geboren

Stichtag

06. Juli 2006 - Vor 210 Jahren: Zar Nikolaus I. geboren

Im Winter 1825 schreibt Nikolai Pawlowitsch seinem älteren Bruder Konstantin von Sankt Petersburg aus einen Brief. "Ich habe Dir den Treueeid geleistet", steht darin zu lesen. "Hätte ich nach menschlichem Ermessen anders handeln können? Beeile dich um Gottes Willen, hierher zu kommen!". Wenige Tage zuvor ist ihr gemeinsamer Bruder Zar Alexander I. gestorben. Jetzt ist das Land ohne Regierung. Laut Gesetz muss der nächstgeborene den Thron besteigen. Und das ist Konstantin.Aber Konstantin weigert sich. Er will nicht Zar von Russland werden. "Mein Entschluss ist unabänderlich. Ich kann deiner Aufforderung, schnellstens zu dir zu kommen, nicht folgen", lautet seine lapidare Antwort. Nikolai ist verzweifelt. Da kommen ihm am 12. Dezember 1825 Gerüchte einer ungeheuerlichen Verschwörung von hohen Offizieren zu Ohren. Durch einen Aufstand in Sankt Petersburg soll der Zarismus zerbrochen werden - ein Novum in der russischen Geschichte. Eigentlich darf Nikolai nicht regieren, aber jetzt muss er es tun. Zwei Tage später lässt er sich zum Zaren krönen. Und er ist bereit, mit unerschütterlicher Härte gegen die Aufständischen, die so genannten Dekabristen, vorzugehen.  Der Zar lässt die Revolte grausam niederschlagen.

"Lieber, lieber Konstantin", schreibt Zar Nikolaus I. später an den Bruder, "dein Wille ist geschehen. Ich bin Zar, aber – mein Gott – um welchen Preis! Um den Preis des Blutes meiner Untertanen." Was einsichtig klingt, hat keine positiven Folgen. Nikolaus errichtet eine Bastion des Absolutismus, in der die Armen ausgebeutet und die Reichen gegängelt werden. Zar Nikolaus I., der am 6. Juli 1796 geboren wurde, stirbt 1855 nach 30-jähriger Regierung.

Stand: 06.07.06