28. Juni 2006 - Vor 515 Jahren: Heinrich VIII. von England geboren

Stichtag

28. Juni 2006 - Vor 515 Jahren: Heinrich VIII. von England geboren

Als Heinrich am 28. Juni 1491 geboren wird, hat er noch keine Aussicht auf den englischen Thron, denn sein Bruder Arthur ist fünf Jahre älter als er. Aber der wird nur 15 Jahre alt und Vater Heinrich VII. folgt ihm wenig später ins Grab: Heinrich jun. ist nun 17 und König. Das Volk freut sich, denn der Vater war unbeliebt. Heinrichs Popularität steigt noch, als er die beiden Hauptsteuereintreiber seines Vaters hinrichten lässt. "Dieser Tag ist die Geburt der Freiheit", schreibt der Humanist Thomas More zur Krönungsfeier.Auf Anraten seines Kanzlers Thomas Wolsey heiratet der junge König Katharina von Aragon. Ein politischer Schachzug, denn sie ist mit den in Spanien und Deutschland regierenden Habsburgern verwandt. Allerdings gebiert Katharina keinen Stammhalter, sondern eine Tochter: Maria. Als der König sich dann in die schöne Adelige Anna Boleyn verliebt, setzt er alle Hebel in Bewegung, um Katharina los zu werden: Weil Wolsey dagegen ist, verliert er sein Amt. Weil der Papst die Scheidung nicht genehmigt, erklärt sich Heinrich zum Oberhaupt der englischen Kirche. Wer dem nicht zustimmt, wird hingerichtet - so neben Bischof John Fisher auch Thomas More, inzwischen Heinrichs Lordkanzler.

Aber auch Anna schenkt dem König "nur" eine Tochter: Elisabeth. Deshalb bezichtigt Heinrich sie des Ehebruchs und lässt sie enthaupten. Während sie noch im Kerker auf ihre Hinrichtung wartet, zeigt er sich am Hof mit seiner neuen: Jane Seymour. Sie bekommt den ersehnten männlichen Thronfolger Edward - und stirbt an den Folgen im Kindbett. Heinrichs vierte Ehe ist wieder politisch motiviert: Anna von Kleve wird vom Niederrhein geholt, um einen Bündnispartner in Deutschland zu gewinnen. Aber Heinrich findet die Prinzessin so hässlich, dass er sie gleich wieder verstößt. Seinen Berater Thomas Cromwell kostet der schlechte Frauengeschmack den Kopf.Heinrichs fünfte Frau, Cathrine Howard ist wiederum schön wie Anna Boleyn. Deshalb trifft auch sie des Königs Eifersucht und sie endet wegen angeblichen Ehebruchs auf dem Schafott. Ihre Nachfolgerin wird Cathrine Parr, die einzige seiner sechs Königinnen, die den König überlebt. Der König, der wie Ritter Blaubart im Märchen seine Geliebten mordete, bringt es inzwischen auf 137 Zentimeter Taillenumfang. Mehrere Diener und ein Flaschenzug müssen ihn ins Bett und wieder hinaus befördern. Am 28. Januar 1547 stirbt der Herrscher. Ironie der Geschichte: Seine beiden Nachfolger werden nacheinander die ungewollten Töchter Maria und Elisabeth. Letztere regiert 45 Jahre lang und bereitet Englands Weg zur Großmacht.

Stand: 28.06.06