05. September 2005 - Vor 120 Jahren: Ein Fußballspiel mit 36 Toren

Stichtag

05. September 2005 - Vor 120 Jahren: Ein Fußballspiel mit 36 Toren

Das Ganze ist eigentlich ein Missverständnis: Der Fußballverein der kleinen ostschottischen Hafenstadt Arbroath will den Footballclub Orion in Aberdeen zu einem Spiel einladen. Die Einladung erreicht aber den gleichnamigen Cricket Club "Bon Accord". Die Spieler des britischen Traditionssports lassen sich den Ausflug in das neumodische Kicken nicht entgehen. So kommt es am 5. September 1885 im kleinen Gayfield-Stadion von Arbroath zu einem ungleichen Duell.Der genaue Spielverlauf, den nur wenige Zuschauer verfolgen, ist nicht überliefert, weshalb hier kein detaillierter Kommentar der einzelnen Tore gegeben werden kann. Jedenfalls steht es schon nach der 1. Halbzeit 15:0 für Arbroath. Verständlich: Die Cricket-Spieler aus Aberdeen besitzen weder Fußballerfahrung noch -schuhe. Ihr Torwart berührt den Ball kein einziges Mal. Meist steht er unter dem Regenschirm eines Zuschauers. Es herrscht nämlich ein sehr schottisches Wetter an diesem Samstag.

Der Siegeszug des Fußballs als Profisport beginnt just im Jahr des kuriosen Rekordspiels: 1885 führen England und Schottland den bezahlten Ballsport ein. Kicken ist nicht mehr nur ein Hobby von College-Mannschaften. Pech für Arbroath: Ihr FC kann mit der Entwicklung nicht mithalten. 1890 verliert er neun Spieler an die Profiliga. Heute spielt er viertklassig. Das dokumentiert auch 1996 das Jubiläumsspiel gegen die Cricket-Freunde aus Aberdeen: 111 Jahre nach dem Rekord siegt der FC Arboath nur noch mit 4:0. Für das 200-jährige Jubiläum ist ein weiteres Spiel verabredet, Karten können schon bestellt werden. Denn Arboath' 36:0-Rekord ist in der heutigen Fußballwelt relativ ungefährdet.


Stand: 05.09.05