30. Januar 1925 - Sportmediziner Wildor Hollmann wird geboren

Wildor Hollmann, Professor der Sporthochschule Köln, 1977

30. Januar 1925 - Sportmediziner Wildor Hollmann wird geboren

Sein Arbeitstag beginnt morgens um 9 Uhr. Er hält Vorlesungen in meist überfüllten Hörsälen, ist zu Vorträgen geladen und brütet über experimentellen Fragestellungen. "Grundsätzlich arbeite ich bis etwa ein Uhr nachts", sagt Wildor Hollmann.

Ein strammes Programm - vor allem, wenn man als längst emeritierter Lehrstuhlinhaber mit 95 Jahren der älteste noch aktive Professor der Deutschen Sporthochschule in Köln ist. Am 30. Januar 1925 geboren, gilt der Internist, Kardiologe und Forscher international als einer der bedeutendsten Koryphäen auf dem Gebiet der Präventiv- und Sportmedizin.  

Wildor Hollmann, Sportmediziner (Geburtstag 30.01.1925)

WDR 2 Stichtag 30.01.2020 04:13 Min. Verfügbar bis 27.01.2030 WDR 2


Download

Von Kollegen als Spinner verlacht

Den ungewöhnlichen Vornamen verdankt Hollmann einem Streit seiner Großväter Wilhelm und Theodor. Diplomatisch vereinen die Eltern deren Namen zu Wildor. Nach dem Abitur im sauerländischen Menden studiert Hollmann ab 1945 in Köln Medizin.

Als Doktorand stellt er fest, dass die Auswirkungen von Bewegungsmangel beim Menschen nahezu unbekannt sind und stellt dies in den Mittelpunkt seiner experimentellen Forschung. Von seinen Kollegen als Spinner verlacht, gründet Wildor Hollmann 1958 in einem Kellerraum der Kölner Sporthochschule das Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin.

"Welcher Sport, welches Training löst welche chemischen, physikalischen Veränderungen aus? Was ist gesund oder ungesund? Was verändert sich vom Kindes- bis zum Greisenalter bei Mann und Frau, beim Kranken und Gesunden? Das stand im Vordergrund", erzählt Professor Hollmann von den Anfängen seiner bahnbrechenden Arbeiten.

Initiator der "Trimm Dich"-Bewegung

Trimm Dich

Trimm-Dich-Pfade: von Wildor Hollmann initiiert

Als Kardiologe kümmert er sich besonders um Infarkt-Patienten, denen damals noch absoluter Bettruhe verordnet wird. Völlig falsch, erkennt Hollmann. Er entwickelt sportliche Reha-Maßnahmen, Verfahren zur Leistungsförderung und neue diagnostische Mittel wie etwa die Fahrradergometrie, Eigen-Blutdruckmessungen und die Laktatwert-Bestimmung.

Seine Studien machen Hollmann berühmt und weltweit zum gefragten Ratgeber. Rastlos jettet er um den Globus, übernimmt zahlreiche Ämter und wird mit Ehrungen und Auszeichnungen überhäuft. Nebenbei betreut er 20 Jahre lang noch als Internist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und initiiert in den 70er-Jahren im Breitensport die "Trimm Dich"-Bewegung.

Sport hält jung, körperlich wie geistig, bis ins Greisenalter. Dafür ist Wildor Hollmann selbst das beste Beispiel. Mit Tennis, tanzen und Treppensteigen ist das 95-jährige Geburtstagskind noch immer fit wie ein Turnschuh.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 30. Januar 2020 ebenfalls an Wildor Hollmann. Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.

Stichtag am 31.01.2020: Vor 40 Jahren: Start der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?"

Stand: 30.01.2020, 00:00