8. März 1906 - Geburtstag des Erfinders Victor Hasselblad

Victor Hasselblad

8. März 1906 - Geburtstag des Erfinders Victor Hasselblad

Mit seinen Kameras greift der schwedischen Erfinder Victor Hasselblad zwar nicht zu den Sternen, wohl aber nach dem Mond: Als Neil Armstrong 1969 als erster Mensch den Erdtrabanten betritt, hält er eine Hasselblad in der Hand.

Armstrongs Fußabdruck im Mondstaub, die Gehversuche der Astronauten, unser frühes Bild der Erde als "blauem Planeten": All dies verdankt die Menschheit Hasselblad.

Pionier der Vogelfotografie

Geboren wird Hasselblad am 8. März 1906 als Sohn eines Unternehmers für Fotolabore und Foto-Geschäfte in Göteborg. Schon als Kind entdeckt er seine Leidenschaft für das Fotografieren von Vögeln. Mit 17 Jahren verlässt er die Schule ohne Abschluss und geht zunächst nach Deutschland, dann in die USA.

Victor Hasselblad, schwed. Kameraerfinder (Geburtst. 08.03.1906)

WDR 2 Stichtag 08.03.2021 04:15 Min. Verfügbar bis 06.03.2031 WDR 2


Download

In Jena jobbt Hasselblad bei dem Objektivhersteller Zeiss, in den USA beim Fotoausrüster Eastman Kodak. Hier sammelt er Kenntnisse auch für den Bau von Kameras und Objektiven. Nach seiner Rückkehr nach Schweden eröffnet er in Göteborg ein Fotogeschäft mit eigenem Labor.

Teuer, aber handlich

Hasselblads große Stunde schlägt Anfang 1940: Da tritt die schwedische Regierung an ihn heran, weil die Luftwaffe in einem abgeschossenen deutschen Flugzeug eine Spionage-Luftbildkamera gefunden hat. "Man fragte mich: Können Sie uns so eine Kamera bauen?“, wird er sich später erinnern. "Ich untersuchte sie gründlich und antwortete: Nein, eine solche Kamera kann ich nicht bauen - aber eine bessere."

Hasselblad entwickelt zunächst zwei Militärmodelle, dann die erste Zivilkamera. Im Herbst 1948 wird die erste Hasselblad 1600F in New York vorgestellt. Mit ihrem quadratischen Bildformat von sechs mal sechs Zentimeter ist sie eine technische Sensation, für die man allerdings viel Geld bezahlen muss. "Wieder schlägt ein europäischer Erfinder US-Kamerafirmen - die perfekte Kamera!", schreibt die "New York Herald Tribune" auf ihrer Titelseite.

Erste Mittelformat-Spiegelreflex-Kamera der Welt

Tatsächlich ist die Hasselblad 1600F ist erste einäugige Mittelformat-Spiegelreflex-Kamera der Welt: Sie ist für damalige Verhältnisse klein und handlich, besitzt Wechselobjektive und auswechselbare Filmmagazine. Dadurch ist es möglich, die gleiche Situation in Farbe und in Schwarzweiß zu fotografieren. Kein Film muss vor dem Wechsel erst zu Ende geknipst werden. Auch sind ihre Aufnahmen brillanter als die im Kleinformat.

Hasselblad stirbt 1978 im Alter von 72 Jahren in Göteborg. Inzwischen gibt es seine legendäre Analog-Kamera nur noch sehr teuer gebraucht zu kaufen. Wer Geld sparen will, muss schon zum Mond fliegen: Da liegen noch zwölf Hasselblads herum, die US-Astronauten zurückgelassen haben.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 09.03.2021: Vor 130 Jahren: Todestag der Botanikerin Amalie Dietrich

Stand: 08.03.2021, 00:00