15. Mai 1905 - Las Vegas wird gegründet

Las Vegas bei Nacht in den Fünfzigern.

15. Mai 1905 - Las Vegas wird gegründet

Zuerst besiedeln Mormonen Mitte des 19. Jahrhunderts die kleine Oase in der dürren Wüste von Nevada. Wenige Jahre später errichtet die US-Armee dort ein Fort. Dank seiner artesischen Quellen gedeiht Las Vegas (span. "Die Auen“) und wird ein bedeutender Knotenpunkt für Trecks von Kalifornien nach New Mexico.

Las Vegas wird gegründet (am 15.05.1905)

WDR 2 Stichtag 15.05.2020 04:14 Min. Verfügbar bis 13.05.2030 WDR 2

Download

Als eine Eisenbahngesellschaft 1903 eine Farm aufkauft, ist es mit der Wüstenruhe vorbei: Spekulanten entdecken die Vorzüge von Las Vegas. Nach Anschluss an die neue Bahnverbindung  wird das Farmgrundstück in Parzellen aufgeteilt und am 15. Mai 1905 höchstbietend versteigert. Dieser Tag gilt offiziell als Gründung der Stadt Las Vegas.

Die Ära der Mafia-Herrscher

Die Ende der 20er Jahre beginnende Große Depression setzt dem Leben in der Boomtown fast ein Ende. Zur Rettung erteilt Nevada, der einzige US-Staat, in dem Glücksspiel legal ist, Las Vegas 1931 eine Lizenz für das lukrative Geschäft. Die Saloons wandeln sich zu Spielhöllen; es wird gezockt, getrunken und gerauft.

Zum rasanten Aufstieg der Zocker-Metropole tragen Tausende Arbeiter bei, die damals in der Nähe den Hoover-Damm errichten. Ihre Lohngelder und der Stausee werden zur Lebensader von Las Vegas. Bereits Mitte der 30er Jahre locken verschwenderische Neonreklamen Spielwütige aus ganz Amerika an.

Frank Sinatra, Sammy Davis Junior und Dean Martin stehen in Anzügen nebeneinander singen

Das "Rat Pack": Dean Martin, Sammy Davis, Jr., Frank Sinatra (v.l.)

Mit dem Geld kommen die Gangster. 1946 beginnt unter dem berüchtigten Bugsie Siegel die Ära der Mafia und der modernen Luxushotels. Showstars wie Frank Sinatra und sein "Rat Pack" locken brave US-Bürger in Massen nach "Sin City", das sündige Las Vegas. Hinter den Kulissen der protzigen Casinos wäscht die Mafia ihre Gewinne.

Prunk und Spektakel

Mitte der 60er Jahre droht Las Vegas an seinem kriminellen Image zu ersticken, das FBI macht nun gegen die Mafia mobil. Investoren wie der exzentrische Milliardär Howard Hughes und Hotel-Mogul Conrad Hilton steigen ein und errichten am neonfunkelnden Las Vegas Strip neue, noch extravagantere Casino-Hotels als zuvor.

Der Las Vegas Boulevard bei Nacht

Der Las Vegas Boulevard bei Nacht

Doch erst Casino-König Steve Wynn kann 1989 mit dem "Mirage" das Mafia-Image vollends abstreifen. Familienfreundlich kombiniert das Mega-Resort Spielcasino mit Prunk-Hotelsuiten, Poollandschaften und Bühnenshows von Weltniveau. Siegfried und Roy steigen im "Mirage" mit ihren weißen Tigern zu Superstars auf.

An Glücksspiel und Tourismus, Kongressen und Sex-Entertainment hängen in Las Vegas mehr als eine halbe Million Jobs. Die Schließungen der Hotels und Casinos in der Corona-Krise 2020 haben die Lebensader von Nevadas einzig bedeutendem Wirtschaftszentrum lahmgelegt.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 16.05.2020: Vor 25 Jahren: Kruzifix-Urteil zu bayerischer Volksschulordnung

Stand: 15.05.2020, 00:00