3. Mai 1979 - Der Film "Die Blechtrommel" startet in den Kinos

Szene aus "Die Blechtrommel"

3. Mai 1979 - Der Film "Die Blechtrommel" startet in den Kinos

Der zwölfjährige, wachstumsgehemmte David Bennent spielt als Oskar Matzerath im Film "Die Blechtrommel" die Rolle seines Lebens. Er genießt die Zeit am Filmset: "fünf Monate weg von der Schule, fünf Monate betreut und verhätschelt wie ein König".

Günter Grass kommt vorbei

Volker Schlöndorff hatte die Regie erst übernommen, nachdem er einen glaubwürdigen Darsteller für den Oskar gefunden hatte - den Jungen, der nicht wachsen will. Im gleichnamigen Roman von Günter Grass aus dem Jahr 1959 rebelliert Oskar Matzerath trommelnd gegen die verlogene Welt der Erwachsenen und Mitläufer.

Der Film "Die Blechtrommel" kommt ins Kino (am 03.05.1979)

WDR 2 Stichtag 03.05.2019 04:10 Min. Verfügbar bis 30.04.2029 WDR 2

Download

Der entscheidende Hinweis kam von einem Münchener Arzt, der den wachstumsgehemmten David Bennent behandelte, Sohn des Schauspielers Heinz Bennent. "Mir war ganz klar, dass er der Oskar Mazerath ist. Als er nach Hause gekommen ist, soll er zu seinem Vater gesagt haben: Ich habe eine Rolle, wie du sie noch nie in deinem ganzen Leben gehabt hast und nie eine haben wirst", erinnert sich Volker Schlöndorff. Die Dreharbeiten der 7,2 Millionen Mark teuren Produktion können beginnen.

Aber es verläuft schwierig – vor allem als Günter Grass am Filmset erscheint. Schlöndorff notiert in seinem "Tagebuch einer Verfilmung": "Am Drehort herrscht eine grauenhafte Stimmung." Grass spricht mit den Schauspielern, lobt sie, kritisiert sie aber auch. "Am Ende des Tages war ich jedenfalls völlig am Boden zerstört", sagt Volker Schlöndorff.

Immerhin eines gelingt bei den Dreharbeiten ohne Schwierigkeiten: Glas aus Zucker platzen zu lassen. Denn immer wenn Oskar wütend wird, singt er, bis Glas splittert. "Das meiste Glas, das da zersungen wird, haben wir einfach mit dem Luftgewehr zerschossen", erinnert sich Schlöndorff.

Goldene Palme in Cannes und Oscar in Hollywood

Die Weltpremiere des Films "Die Blechtrommel" findet am 3. Mai 1979 in Berlin statt. Die Kritiken reichen von "filmisches Meisterstück" bis "solide Konfektionsware". Die Wochenzeitung "Die Zeit" schreibt: "Literarische Vielfalt schrumpft zusammen auf eine eindimensionale Bilderwelt".

Der Film wird trotz gemischter Kritiken ein Welterfolg: Er bekommt 1979 die Goldene Palme in Cannes und ein Jahr später den Oscar als bester fremdsprachiger Film.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 04.05.2019: Vor 25 Jahren: Autonomieabkommen für Jericho und den Gazastreifen unterzeichnet

Stand: 03.05.2019, 00:00