12. Juli 1854 - Unternehmer George Eastman wird geboren

George Eastman, Unternehmer und Erfinder von Kodak

12. Juli 1854 - Unternehmer George Eastman wird geboren

Ende des 19. Jahrhunderts braucht man zum Fotografieren nicht nur Geld, sondern zum Schleppen der Ausrüstung auch reichlich Kraft in den Armen. Das nervt George Eastman, der jüngst seine Leidenschaft fürs Fotografieren entdeckt hat. Folglich experimentiert der junge Banker nach Dienstschluss in der Küche seiner Mutter. Er sucht nach einer Beschichtung für Fotoplatten, die man im Voraus auftragen kann, um die damals üblichen Nassplatten zu ersetzen.

"Die ersten Ergebnisse waren nicht so toll, aber dann habe ich es geschafft, eine Schicht aus Gelatine und Silberbromid so zu mischen, dass sie eine gute fotografische Qualität hatte", erzählt Eastman später. Am Anfang will er nur das Fotografieren einfacher machen. "Aber ziemlich schnell habe ich dann überlegt, ob man so etwas nicht auch kommerziell herstellen könnte." Ende 1880 gründet Eastman eine Firma zur Herstellung von Trockenplatten.

George Eastman, US-Erfinder (Geburtstag 12.07.1854)

WDR 2 Stichtag 12.07.2019 04:17 Min. Verfügbar bis 09.07.2029 WDR 2

Download

"Bis ich vierzig war, habe ich nie gelächelt

Geboren wurde George Eastman am 12. Juli 1854 in der Nähe von Rochester. Der Vater stirbt früh und hinterlässt seiner Frau und den drei kleinen Kindern so gut wie kein Geld. "Bis ich vierzig war, habe ich nie gelächelt", erinnert sich Eastman später. Erst dann habe er sich die in der Kindheit verpasste Lebensfreude zurückholen können.

Da ist Eastman bereits ein erfolgreicher Unternehmer, der nicht nur Filme, sondern bald auch Kameras verkauft. "Sie drücken auf den Auslöser, wir machen den Rest", preist er die Kodak Nr. 1 an. Zwar verliert er den folgenden Streit um das Patent, aber der hohe Absatz füllt die Kasse von Eastman Kodak.

Bürgertum im Fotofieber

"Einige dieser Dinge, die auf dem technischen Gebiet George Eastman zugeschrieben werden, gab es vorher in Europa oder parallel", erklärt Gert Koshofer von der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Eastman kopiert immer wieder gute Ideen, entwickelt diese weiter und vermarktet sie erfolgreicher als die Konkurrenz.

Die Kunden stört das nicht. Das Bürgertum ist im ausgehenden 19. Jahrhundert im Kodak-Fieber. Ob Picknick oder Strandausflug, jetzt heißt es: Vergiss deine Kodak nicht. Der ehemalige Bankangestellte Eastman ist zur Jahrhundertwende ein wohlhabender Mann, der in einem Atemzug mit Rockefeller und Carnegie genannt wird.

Den weltweiten Siegeszug des Unternehmens samt der ersten Kodak-Bilder vom Mond erlebt Gründer George Eastman indes nicht mehr. Ein schmerzhaftes Rückenleiden nimmt ihm im Alter den Lebensmut. Er schießt sich am 14. März 1932 mit einer Pistole ins Herz.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 12. Juli 2019 ebenfalls an George Eastman. Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.

Stichtag am 13.07.2019: Vor 75 Jahren: Geburtstag von Ernö Rubik, Erfinder des Zauberwürfels

Stand: 12.07.2019, 00:00