19. Dezember 1974 - Westdeutscher Kinostart von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

ONE DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL, "Tri orisky Popelku", Spielfilm, Tschechoslowakei 1973, Regie Vaclav Vorlicek, am Montag (24.12.18) um 18:50 Uhr. Der Prinz (Pavel Trávnícek) passt Aschenbrödel (Libuse Safránková) den verlorenen Schuh an.

19. Dezember 1974 - Westdeutscher Kinostart von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

Glühwein, Christbaum und Plätzchen gehören zur Advents- und Weihnachtszeit. Vielleicht noch "Der kleine Lord" im Fernsehen. Unbedingt dazu gehört aber auch der TV-Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

Am 19. Dezember 1974 hat der ein Jahr zuvor in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik (CSSR) und in der DDR gedrehte und kurz darauf uraufgeführte Kinderfilm im westdeutschen Kino Premiere. Seitdem gehört er als Kultfilm zum festen Repertoire des öffentlich-rechtlichen Fernsehens.

Kinostart Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (am 19.12.1974)

WDR 2 Stichtag 19.12.2019 04:01 Min. Verfügbar bis 16.12.2029 WDR 2

Download

Die Kleider in den Nüssen

Vorlage für den Film ist das gleichnamige Buch der tschechischen Schriftstellerin Božena Němcová, der unter anderem auf dem Märchen "Aschenputtel", aber auch auf "Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich", "Allerleirauh" und "Frau Holle" der Gebrüder Grimm basiert. Darin geht es ebenfalls um ein armes, aber schönes Mädchen, das von seiner bösen Stiefmutter und nicht minder niederträchtigen Stiefschwestern malträtiert wird.

Vieles ist wie in Grimms Märchen: Ein Adeliger (im Buch ein Fürst, im Film ein Prinz) verliebt sich bei einem öffentlichen Ereignis (im Buch eine Messe, im Film ein Ball) in die dank eines Zaubers elegant gekleidete und bei der Flucht einen Pantoffel verlierende Magd. Es gibt den verzweifelten Versuch der Stiefmutter, ihre Tochter an Aschenputtels Stelle mit dem Fürsten zu vermählen. Es gibt einen abgeschnittenen Zeh und Blut im Schuh. Und schließlich gibt es auch ein Happy End mit Hochzeit.

"Wir waren alle in sie verliebt"

Bei Němcová ist Aschenbrödel aber eine ausgesprochen selbstbewusste, dem Prinzen unter anderem im Gewand eines Jägers entgegentretende junge Frau, die reiten, schießen und raufen kann. Zauberisches Element sind hier die im Titel genannten drei Haselnüsse: In ihnen verstecken sich jene Kleider, die Aschenbrödel in ihren Rollen als Jägerin, Balltänzerin und Braut trägt. Und ein Frosch, der die Heldin in der rechten Nutzung der Nüsse unterweist.

Gedreht wird die Filmadaption rund um das sächsische Schloss Moritzburg und im verschneiten tschechischen Böhmerwald. An Kostümen und Ausstattung wird nicht gepart. Die Hauptrolle füllt Libuse Safrankova derart liebreizend aus, dass sich ihrem Charme auch am Set niemand entziehen kann. "Jeder, der sie gesehen hat, hat romantische Gefühle bekommen", erinnert sich beispielsweise Pavel Travnicek, der im Film den jungen Prinzen spielt. "Ich denke, wir waren alle in sie verliebt."

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 20.12.2019: Vor 5 Jahren: Spektakulärer Überfall auf die KaDeWe-Schmuckabteilung in Berlin

Stand: 19.12.2019, 00:00