Amateursport: Landesregierung erlaubt mehr Zuschauer

Spielstätte der SpVgg Erkenschwick

Amateursport: Landesregierung erlaubt mehr Zuschauer

  • NRW-Regierung beschließt Änderungen am Sonntag (12.07.2020)
  • Sportevents ohne Hygienekonzept mit bis zu 300 Zuschauern möglich
  • Kontaktsport in der Halle bis zur Grenze von 30 Sportlern

Das nordrhein-westfälische Kabinett hat am Sonntag (12.07.2020) Änderungen für die Coronaschutzverordnung beschlossen und sie bis zum 11. August 2020 verlängert. Im Sportbereich wurden vor allem maximale Personengrenzen angehoben.

Mehr Zuschauer möglich

So dürfen nun beim Kontaktsport in der Halle statt bisher zehn 30 Personen mitmachen. Damit wurde dies dem Kontaktsport im Freien angepasst. Auch bei der Zuschauerzahl für Sportevents hat sich etwas getan. Statt ab 100 Personen muss nun erst ab 300 Zuschauern ein Hygienekonzept erstellt und vorgelegt werden.

"Die nach wie vor positive landesweite Entwicklung der Zahlen eröffnet uns kleinere Spielräume, die wir für mehr Freiheiten verantwortungsvoll nutzen wollen", so Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. "Wir dürfen aber nicht vergessen: Die Pandemie ist nicht vorbei und wir müssen weiter sehr wachsam und verantwortungsvoll sein."

Stand: 12.07.2020, 18:09