Springreiter Hans Günter Winkler gestorben

Springreiter Hans Günter Winkler gestorben

Von Vera Kettenbach

  • Hans Günter Winkler in der Nacht zu Montag (09.07.18) mit 91 Jahren gestorben
  • Legendärer Goldritt mit "Halla" 1956
  • Erfolgreichster Springreiter aller Zeiten

Zum Abschluss der Olympischen Reiterspiele geht es am 17. Juni 1956 in Stockholm im Mannschaftsspringen um die Medaillen. Im ersten Umlauf ist Hans Günter Winkler auf Halla gut unterwegs, bis die Stute ihren Reiter über dem 13. Hindernis mit einer abrupten Seitwärtsbewegung der Hinterhand in Bedrängnis bringt.

Um nicht vom Pferd zu fallen, presst Winkler ruckartig die Knie zusammen und spürt in diesem Augenblick "einen wilden Schmerz in der Lendengegend, als hätte man mir einen Dolch durch den Körper gejagt".

Ein Zäpfchen vom Tierarzt

Nach dem Ritt kann Winkler nicht alleine von Halla absteigen. Zwei schwedische Offiziere heben ihn aus dem Sattel. Um ihn für den zweiten Umlauf fit zu bekommen, verabreicht ihm der Tierarzt ein Zäpfchen. Das zeigt Wirkung - allerdings so heftig, dass Winkler schwindelig wird und er aus dem Sattel zu kippen droht.

Springreiter-Legende Hans-Günter Winkler gestorben

Sportschau | 09.07.2018 | 02:12 Min.

Kurz vor Beginn des Ritts organisiert ein schwedischer Offizieller eine Kanne starken Kaffee, die man Winkler eintrichtert.

Liebeserklärung eines Pferdes

Hans Günter Winkler und Halla beim Sprung

Im zweiten Umlauf macht Halla ihrem Reiter "die größte Liebeserklärung, indem sie am langen Zügel, nur begleitet von meinen Schmerzensschreien, über jeden Sprung ohne Fehler ging." Über Halla sagt Winkler später: "Sie konnte alles, inklusive Zeitung holen."

Die deutsche Equipe mit Winkler, Lütke-Westhues und Thiedemann gewinnt die Goldmedaille. Winkler sichert sich darüber hinaus an diesem Tag als einziger fehlerloser Reiter noch Gold im Einzel. Statt mit zunächst diagnostiziertem "kleinen Leistenbruch" war Hans Günter Winkler mit einem schweren Muskelriss geritten. "Der 17. Juni 1956 in Stockholm stellte alles in den Schatten, was ich in meiner Reiterlaufbahn bislang erlebt hatte", sagt Winkler später.

Lesen Sie im zweiten Teil über die sportliche Karriere Winklers

WDR | Stand: 09.07.2018, 08:54