Wimbledon: Murray/Williams zu stark für Mies/Guarachi

Andreas Mies (3.v.l.) ist in Wimbledon auch im Mixed in der ersten Runde ausgeschieden.

Wimbledon: Murray/Williams zu stark für Mies/Guarachi

  • Erstrunden-Aus für Kölner im Mixed
  • Niederlage an der Seite von Alexa Guarachi
  • Auch im Doppel das Auftaktmatch verloren

Tennis-Profi Andreas Mies ist beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon auch im Mixed in der ersten Runde ausgeschieden. Der 28-jährige Kölner verlor am Samstag (06.07.2019) an der Seite der Chilenin Alexa Guarachi (28) mit 4:6 und 1:6 gegen den Schotten Andy Murray (32) und die US-Amerikanerin Serena Williams (37).

Frühes aus mit Krawietz im Doppel

Mies, der bei den French Open mit dem Coburger Kevin Krawietz völlig überraschend den ersten Grand-Slam-Titel eines deutschen Doppels seit 82 Jahren gewonnen hatte, ereilte bereits in der Doppelkonkurrenz das frühe Aus. Dort hatte er mit Krawietz im Auftaktspiel gegen Marcelo Demoliner/Divij Sharan (Brasilien/Indien) in drei Sätzen das Nachsehen (5:7, 4:6, 5:7).

Wimbledon - Böse Überraschung für Krawietz und Mies

Sportschau 03.07.2019 00:36 Min. Verfügbar bis 03.07.2020 ARD

Centre Court ist nahezu komplett gefüllt

Doch während das Doppel auf Platz 17 da noch vor einer recht überschaubaren Anzahl von Zuschauern ausgetragen wurde, durfte Mies beim weltweit berühmtesten Tennisturnier im Mixed zumindest Centre-Court-Atmosphäre schnuppern. Und der war beim Duell mit dem zweifachen Wimbledon-Champion Murray und der 23-maligen Major-Siegerin Williams fast bis auf den letzten Platz gefüllt.

Für Mies, der jeweils zu Beginn beider Sätze bei eigenem Aufschlag ein Break kassierte, war aber nicht nur die große Kulisse ungewohnt. Er hatte zudem noch nie ein ernsthaftes Mixed gespielt, wie er selbst eingestand.

French-Open-Sieger Andreas Mies über das Turnier, das alles veränderte Sportschau 13.06.2019 13:36 Min. Verfügbar bis 13.06.2020 Das Erste

Stand: 07.07.2019, 12:05