Sauerland-Jungstar geht in Unna auf Titeljagd

Sauerland-Jungstar geht in Unna auf Titeljagd

Von Olaf Jansen

Für das Team Sauerland hat Aaron Grosser jüngst bei "Rund um Köln" für ein Topresultat gesorgt. Am kommenden Wochenende will der junge Radsportler bei den U23-Meisterschaften in Unna auftrumpfen.

Bei seinem bevorstehenden "Heimspiel" hat sich Aaron Grosser einiges vorgenommen: "Ich will meine gute Form bestätigen und weiter auf mich aufmerksam machen", sagt der 21-jährige Radsportler aus Hamm vor der Deutschen U23-Meisterschaft, die am kommenden Wochenende in Unna ausgetragen wird.

Grosser ist in der Radsportszene spätestens seit dem vergangenen Wochenende im Gespräch. Da fuhr der junge Sprinter des Team Sauerland beim renommierten Klassiker "Rund um Köln" inmitten eines Top-Fahrerfeldes auf einen nicht für möglich gehaltenen Rang sechs. Nur einen Platz hinter Tour-de-France-Star Marcel Kittel. "Ich habe auf jeden Fall mal ein Ausrufezeichen gesetzt", freute sich Grosser anschließend und fand: "Damit habe ich das bisher größte Ergebnis meiner Karriere eingefahren."

Als Mitfavorit zu den Titelkämpfen

Gestählt vom jüngsten Duell mit Fahrern aus der Weltelite zählt Grosser bei den bevorstehenden U23-Meisterschaften in Unna nun natürlich zum Favoritenkreis. Das sieht auch Frank Schemmer so. Der Geschäftsführer des RSV Unna gehört zum Organisationsteam der Meisterschaften und hatte Grosser einst als Fahrer in seinem eigenen Team.

"Wir würden uns freuen, wenn Aaron am Ende ganz oben stehen könnte. Sicher stehen aber an erster Stelle der Favoriten mit Max Kanter (Team Sunweb Devo) der amtierende U23-Meister, dazu Jonas Rutsch (Lotto-Kern Haus) als Führender in der Bundesliga und Marc Hirschi (Sunweb Devo) aus der Schweiz."

Ausrichter RSV Unna wird 50

Mit der Austragung der Deutschen Meisterschaften wurde der RSV Unna ausgerechnet im Jahr seines 50jährigen Jubiläums mit der bislang größten Veranstaltung der Vereinsgeschichte betraut. Schon vor zwei Jahren sollten die Titelkämpfe eigentlich in Unna stattfinden, wurden damals aber kurzerhand doch nach Berlin vergeben.

Am Sonntag (17.06.18) wird nun aber in Unna um Titelehren gefahren. Dabei wird ein 10,6 Kilometer langer Rundkurs insgesamt 16 Mal befahren. Start und Ziel liegt am Haus Opherdicke bei Holzwickede. Die Strecke ist flach, erwartet wird eine Massenankunft mit Sprintfinale. Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass der Bund Deutscher Radfahrer seine Meisterschaft gemeinsam mit den Verbänden der Schweiz und Luxemburgs veranstaltet. Es wird also ein großes, internationales Feld junger Fahrer unterwegs sein. Mit einem höchst ambitionierten Aaron Grosser.

Stand: 13.06.2018, 10:01