Beachvolleyball-EM: Duo aus Münster verliert Finale

Behrens und Tillmann verlieren dramatisches EM-Finale Sportschau 20.09.2020 02:11 Min. Verfügbar bis 20.09.2021 Das Erste

Beachvolleyball-EM: Duo aus Münster verliert Finale

Kim Behrens und Cinja Tillmann haben bei der Beachvolleyball-EM in Lettland die Sensation knapp verpasst.

Das Münsteraner Duo verlor am Sonntag das Finale gegen das Schweizer Duo Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré 1:2 (21:18, 14:21, 16:18). Im eigens für das Turnier errichteten Stadion am Ostseestrand zeigten Behrens/Tillmann vor etwa 1000 Zuschauern eine starke Leistung, die am Ende aber nicht ganz reichte.

Beste Platzierung bei einer EM

Silber ist für beide dennoch die bislang beste Platzierung bei einer Europameisterschaft. Das Duo bekommt für Rang zwei ein Preisgeld von 15 000 Euro. Zuletzt hatte das Duo bei den deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand den dritten Platz belegt.

Bei den Europameisterschaften hatten Behrens und Tillmann nach ihrer Auftaktniederlage in der Gruppenphase bis zum Endspiel all ihre Matches ohne Satzverlust gewonnen. Im Halbfinale war dem überraschend starken Team ein 2:0 (21:19, 21:17) gegen die Russinnen Nadeschda Makrogussowa/Swetlana Cholomina gelungen.

Russinnen holen Platz drei

Die Russinnen sicherten sich den dritten Platz. Sie besiegten im kleinen Finale Barbora Hermannova und Marketa Slukova aus Tschechien mit 2:0 (25:23, 21:18). Für die anderen deutschen Damen-Duos war die EM bereits am Samstag im Viertelfinale beendet gewesen. Die Medaillen-Entscheidung bei den Männern fällt am Sonntag ohne deutsche Beteiligung. Alle vier Teams waren bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. 

sid/dpa/red | Stand: 20.09.2020, 15:54