Bochum und Düsseldorf im Duell um die freie Sicht nach oben

Der VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf trafen bereits in der Saisonvorbereitung aufeinander. Das Testspiel gewann die Fortuna mit 1:0.

Bochum und Düsseldorf im Duell um die freie Sicht nach oben

Der VfL Bochum empfängt am Montag Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. Beide Teams haben zuletzt überzeugt - der VfL mit einem Sieg beim HSV, die Fortuna mit einer Serie von sieben Punkten.

Der VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf zählen zu den Fußball-Zweitligisten, die sich der Ersten Liga mit Blick auf ihre Geschichte zugehöriger fühlen dürfen als dem Unterhaus. Die Fortuna rangiert da mit 25 Bundesliga-Spielzeiten zwar nur auf einem "Abstiegsplatz" und der VfL mit 34 im unteren Tabellendrittel, aber historisch betrachtet zählen sie zu den 18 besten Klubs Deutschlands.

Große Sehnsucht nach Liga eins

Eine Statistik, die nicht nur wegen des Fehlens der Klubs aus der ehemaligen DDR wenig Erhellendes für das Duell der beiden Klubs am kommenden Montag liefert. Aber sie lässt vermuten, dass die Sehnsucht nach Liga eins im Umfeld dieser beiden Vereine vielleicht doch etwas größer ist als beim Gros der Ligakonkurrenz - den Hamburger SV, 1. FC Nürnberg und Karlsruher SC mal ausgenommen.

Freie Sicht nach oben für beide Klubs

Bis dato ist die Sicht nach oben für Bochum wie Düsseldorf noch frei. Der VfL liegt nur knapp hinter den Aufstiegsrängen, und Düsseldorf hat sich nach holprigem Saisonstart mit sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen ins obere Tabellendrittel vorgekämpft.

Um sich den ungetrübten Blick gen Spitze bewahren zu können, sind Siege eigentlich unabdingbar, und da dürften beide - die Fortuna ob ihrer Miniserie, der VfL dank seines zuletzt erzielten 3:1-Erfolgs beim HSV mit breiter Brust auflaufen. VfL-Coach Thomas Reis sieht "eine sehr gute Mannschaft" auf sein Team zukommen: "Man wartet eigentlich darauf, dass sie langsam so richtig durchstarten. Düsseldorf will sicherlich den positiven Trend fortführen. Wir wollen das natürlich am Montag unterbinden und die drei Punkte hierbehalten."

Fortunen müssen den nächsten Schritt machen

Das "Durchstarten" ist auch das, was Fortuna-Trainer Uwe Rösler von seiner Mannschaft erwartet: "Wir müssen auf den Sachen aufbauen, die uns zuletzt stark gemacht haben – Hingabe, Leidenschaft, defensive Stabilität. Aber der Mannschaft ist auch bewusst, dass sie den nächsten Schritt machen muss." Die nächsten Schritte seien dabei jene, die in der gegnerischen Spielhälfte zu sehen sind - eben da, wo man die Tore erzielt, die Punkte bringen und so letztlich den Weg Richtung Bundesliga ebnen können.

Bochums Danny Blum: "Haben ein Ausrufezeichen gesetzt"

Sportschau 22.11.2020 03:03 Min. Verfügbar bis 22.11.2021 ARD


Stand: 28.11.2020, 10:54