Tischtennis: Timo Boll nicht mehr Nummer eins

Tischtennis-Profi Timo Boll beim World Cup in chinesischen Chengdu.

Tischtennis: Timo Boll nicht mehr Nummer eins

  • Timo Boll nicht mehr Deutschlands Nummer eins
  • Nationalmannschaftskollege Ovtcharov vor ihm
  • Erstmals seit April 2017 nicht mehr in den Top 10

Timo Boll ist nicht mehr der beste Tischtennisspieler Deutschlands: Dimitrij Ovtcharov steht dank seines Auftritts bei den German Open in Magdeburg am vergangenen Wochenende erstmals seit eineinhalb Jahren wieder als Deutschlands neue Nummer eins fest.

Der ehemalige Europameister wird in der am Dienstag (04.02.2020) veröffentlichten Weltrangliste auf Position zehn geführt und verdrängt damit seinen Nationalmannschaftskollegen Timo Boll auf den elften Platz.

Boll hatte bei den German Open bereits am Freitag (31.01.2020) gegen den Weltranglisten-Ersten Fan Zhendong aus China verloren, Ovtcharov schaltete den Chinesen im Viertelfinale aus und verlor erst im Halbfinale gegen seinen Landsmann Ma Long. Rekordeuropameister Boll gehört damit erstmals seit April 2017 nicht mehr zu den Top 10 der Welt.

Stand: 04.02.2020, 10:26