Timo Boll nun alleiniger Rekordpokalsieger

Timo Boll bei Spiel.

Timo Boll nun alleiniger Rekordpokalsieger

Timo Boll ist durch Borussia Düsseldorfs 26. Triumph bei der Endrunde um den deutschen Tischtennis-Pokal am Samstag (07.01.2018) in Ulm zum erfolgreichsten Spieler in der 61-jährigen Historie des Wettbewerbs aufgestiegen.

Der Weltranglistendritte feierte mit den Rheinländern seinen insgesamt elften Pokalsieg. Damit ließ der 36-Jährige den heutigen Bundestrainer und früheren Düsseldorfer Doppel-Weltmeister Jörg Roßkopf hinter sich.

Boll feierte im Dezember 1997 im Pokal mit dem TTV Gönnern seinen ersten nationalen Titelgewinn überhaupt. In der Saison 2001/02 wiederholte der Linkshänder mit den Hessen den Erfolg. 2007 wechselte Boll nach Düsseldorf und gewann die Trophäe seitdem mit der Borussia bislang noch neun weitere Male.

Der Pokal-Rekord ist für den früheren Weltranglistenersten nur eine weitere Bestmarke. Zu Bolls wichtigsten Rekorden gehören insgesamt 17 Goldmedaillen bei EM-Turnieren in Einzel, Doppel und mit der Mannschaft sowie seine bislang elf DM-Titel im Einzel.

sid | Stand: 07.01.2018, 12:21