Timo Boll verliert drittes Marathon-Match

Timo Boll

Timo Boll verliert drittes Marathon-Match

  • Aus im Viertelfinale der Hongkong Open
  • Düsseldorfer gelingt dritter Kraftakt nicht
  • Keine Deutschen mehr im Wettbewerb

Tischtennis-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) ist am Samstag (08.06.2019) bei den Hongkong Open im Viertelfinale ausgeschieden. Der Weltranglistensechste musste sich dem 55 Positionen tiefer geführten Chinesen Zhou Yu mit 3:4 geschlagen geben.

Drittes Marathon-Match in Serie

Damit finden die Halbfinals des World-Tour-Turniers ohne deutsche Beteiligung statt. Für Boll war das dritte Marathon-Match im Verlaufe des Wettbewerbes nacheinander eines zuviel. Nach zwei vorangegangenen Siebensatz-Erfolgen gegen den Inder Kamal Sharath Achanta und den Japaner Maharu Yoshimura ging der 38-Jährige nach einem 0:2-Satzrückstand zwar zwischenzeitlich noch mit 3:2 in Führung, danach aber fand sein Kontrahent wieder ins Spiel zurück und warf den Rekordeuropameister aus dem Turnier.

Im Gegensatz zu Boll verpasste Benedikt Duda (Bergneustadt) durch ein 1:3 gegen den chinesischen Weltranglistensiebten Liang Jingkun bereits das Viertelfinale. Duda hatte zuvor Lokalmatador Ho Kwan Kit souverän mit 4:1 besiegt.

Stand: 08.06.2019, 12:11