Nicole Schott Vierte bei der Nebelhorn Trophy

Nicole Schott

Nicole Schott Vierte bei der Nebelhorn Trophy

Platz vier für die Essener Eiskunstläuferin Nicole Schott in Oberstdorf. Nach dem Kurzprogramm hatte die Deutsche Meisterin noch auf Rang zwei gelegen.

Die Essener Eiskunstläuferin Nicole Schott hat den Sieg bei der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf verpasst. Die deutsche Meisterin, nach dem Kurzprogramm Zweite, fiel in der Kür auf den vierten Platz zurück. Es gewann die Estin Eva-Lotta Kiibus vor Alexia Paganini (Schweiz) und Jenni Saarinen (Finnland). Nathalie Weinzierl aus Mannheim kam auf den sechsten Platz.

"Ich weiß auch nicht so recht, warum es heute nicht so lief. Ich habe nicht über den Sprüngen gestanden, und es war nicht das, wozu ich eigentlich fähig bin", sagte Schott: "Ich nehme das als Trainingserfahrung und werde mich weiter auf die nächsten Wettbewerbe vorbereiten, ohne dass ich überhaupt weiß, was stattfindet und was nicht."

Eistanzen ohne deutsches Paar

Im Eistanzen gewannen die Tschechen Natalie Taschlerova und Filip Taschler vor den Briten Sasha Fear/George Waddel. Kein deutsches Paar war am Start, nachdem die Oberstdorfer Jennifer Janse van Rensburg und Benjamin Steffan wegen einer Verletzung absagten.

Damit endet die seit 1969 ausgetragene Nebelhorn Trophy in diesem Jahr mit einem Podestplatz für die Deutsche Eislauf-Union (DEU). Die Berliner Paarläufer Annika Hocke und Robert Kunkel landeten auf Platz zwei, Paul Fentz (Berlin) wurde nach der Führung im Kurzprogramm nur Sechster.

sid | Stand: 26.09.2020, 17:04