Radsport - NRW-Nachwuchsteams bei der Deutschland Tour dabei

Johannes Hodapp, Tour de France Starter Simon Geschke und Johannes Adamietz bei der DM in Stuttgart (v.l.n.r.).

Radsport - NRW-Nachwuchsteams bei der Deutschland Tour dabei

Von Olaf Jansen

Jubel beim Team SKS Sauerland: Mit überraschenden Erfolgen hat sich das Nachwuchsteam das begehrte Ticket für die Deutschland Tour (26.-29.08.21) gesichert. Mit dabei auch Team Dauner und rad-net Rose aus der Region.

"Ein Traum wird war. Auf diese Nachricht haben wir die ganze Saison hingearbeitet. Das ganze freut uns sehr und wird die ganze Mannschaft mitreißen!" So euphorisch freute sich Heiko Volkert, als er die Nachricht bekam, dass seine junge Radsport-Mannschaft Team SKS Sauerland in diesem Jahr einen Startplatz bei der Deutschland Tour ergattert hat.

"Mit unserem starken Auftakt in der Bundesliga und Achtungserfolgen in internationalen Rennen haben wir uns die Teilnahme verdient", findet Sauerlands Team-Manager Volkert, der sich insgesamt darüber freut, dass der deutsche Radsport-Nachwuchs bei der größten heimischen Rundfahrt Gelegenheit bekommen wird, sich mit den Großen der Zunft zu messen: "Mit dem Team Dauner und Lotto KernHaus sind ja zwei weitere Nachwuchsprojekte dabei. Es ist wichtig, dass die deutsche Nachwuchsarbeit auf diese Weise für seine Mühen belohnt wird."

Deutschland Tour - live in ARD und ZDF

Bei der Deutschland-Tour einen Startplatz zu erhalten, ist wichtig für die jungen Fahrer und ihre Mannschaften, weil sie so großes mediales Interesse erfahren wie sonst nirgends im Saisonverlauf. Jede Etappe der größten deutschen Rundfahrt wird live in ARD und ZDF übertragen, die Teilnahme von gleich 17 World-Tour-Teams garantiert den Start von einem Teil der größten Stars der Radsport-Szene.

Dementsprechend heiß begehrt sind die Startplätze bei der Rundfahrt, die nach Leistung vergeben werden. Für die Sauerländer punktete in den letzten Wochen vor allem Jon Knolle ausgezeichnet. Der 21-Jährige führt aktuell die Bundesliga-Wertung an.

Knolle, Bauer, Heiduk - drei Talente machen auf sich aufmerksam

Er gewann am vergangenen Samstag beim zweiten Lauf der Rennserie, dem 30,5 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Öschelbronn, die Bundesliga-Wertung und führt nun im Gesamt-Ranking. Rang zwei im Gesamtklassement nimmt Dominik Bauer (Team Dauner) ein, gefolgt von U23-Straßenmeister Kim Heiduk (Lotto-KernHaus).

Die Sauerländer führen jetzt mit 60 Punkten auch die Mannschaftswertung an, gefolgt von Lotto-KernHaus (56). Einen weiteren Punkt Rückstand weist rad-net Rose auf. Letzteres ging damit leer aus im Kampf um einen Startplatz bei der Deutschland Tour, bekommt aber ein Trostpflaster: Vier Fahrer der Mannschaft aus Hagen bekommen Gelegenheit, in einem gemischten Nationalteam an der Rundfahrt teilzunehmen.

Sicherheitsregeln im Radsport: Strafen für die Falschen sport inside 09.05.2021 09:27 Min. Verfügbar bis 09.05.2022 WDR

Stand: 23.06.2021, 09:28