Titel-Zweikampf zwischen Jung und Klimke

Der deutsche Vielseitigkeitsreiter Michael Jung auf Chipmunk reitet bei der Vielseitigkeits-EM in Rotterdam in der Geländeprüfung.

Titel-Zweikampf zwischen Jung und Klimke

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung und Titelverteidigerin Ingrid Klimke (Münster) liefern sich bei der Vielseitigkeits-Europameisterschaft in Luhmühlen ein Titelduell.

Der 37-jährige Jung blieb am Samstag (31.08.2019) in der Geländeprüfung auf Chipmunk ohne Strafpunkte und verteidigte seine Führung nach der Dressur.

Auch Ingrd Klimke aus Münster kam auf Hale Bob ohne Fehler über die etwa 5.800 Meter lange Strecke mit 40 Sprüngen und behielt ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung. Vor der Entscheidung im Springen am Sonntag (11.00 Uhr) führt Jung weiter mit 20,9 Strafpunkten. Klimke liegt mit 22,2 Zählern - weniger als ein Abwurf (4 Strafpunkte) - dahinter. Dritter ist der Franzose Thibault Vallette auf Qing du Briot (25,80).

Auch mit der deutschen Equipe rangieren Jung und Klimke in der Mannschaftswertung ganz vorn, obwohl ihre Teamkollegen Andreas Dibwoski aus Döhle auf Corrida und Kai Rüder von der Insel Fehmarn auf Colani Sunrise im Gelände Strafpunkte wegen Zeitüberschreitung kassierten. Zweite sind die britischen Titelverteidiger und Weltmeister vor Frankreich.

Klimke mit starker Dressur - die Prüfung in voller Länge Sport 30.08.2019 00:53 Min. Verfügbar bis 30.08.2020 WDR

Stand: 31.08.2019, 16:30