Belgier gewinnt "Großen Preis" der Springreiter in Münster

Springreiten in Münster - der Siegesritt von Andres Vereecke Sport im Westen 12.01.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 WDR

Belgier gewinnt "Großen Preis" der Springreiter in Münster

  • "Großer Preis" jedes Jahr das Turnierhighlight
  • Belgier Thomas gewinnt beide Hauptspringen
  • An fünf Tagen mehr als 30.000 Besucher

Beim "Großen Preis" der Springreiter in Münster hat der Belgier Andres Vereecke am Sonntag (12.01.2020) gewonnen. Mit einer Zeit von 34.41 Sekunden landete er vor Landsmann Gilles Thomas (35.50 Sekunden) und dem Deutschen Philipp Schulze Topphoff (37.18 Sekunden). Insgesamt hatten es zwölf Paare ins Stechen geschafft.

Karl Brocks machte es spannend

Am Ende des Stechens wurde es spannend. Der letzte Starter Karl Brocks begann gut, kam nah an die Zeit des Führenden Vereecke ran. Kurz vor Ende entschied er sich aber, eine Abkürzung zu nehmen, das klappte nicht und so fiel Brocks auf den sechsten Platz zurück.

Damit stand der 22-jährige Thomas als Sieger fest. Er hatte auch das andere Hauptspringen des Turniers am Samstag (11.01.2020) gewonnen.

Springreiten - der KuK-Cup aus Münster Sport im Westen 12.01.2020 02:27:39 Std. Verfügbar bis 12.01.2021 WDR

Mehr als 30.000 Besucher

Das Turnier fand mittlerweile zum 147. Mal statt. Seit Mittwoch (08.01.2020) kamen an insgesamt fünf Tagen mehr als 30.000 Zuschauer. Der "Große Preis" ist in jedem Jahr das sportliche Highlight des Turniers. Es ist eine Springprüfung der Klase S**** mit Hindernishöhen von bis zu 1,60 Metern. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 45.000 Euro.

Mitfiebern auf der Bauernolympiade Lokalzeit Münsterland 10.01.2020 03:16 Min. Verfügbar bis 10.01.2021 WDR Von Markus Wollnik

Stand: 12.01.2020, 18:45