Jessica Springsteen beim CHIO - mehr als eine Rockstar-Tochter

Jessica Springsteen in Rom im Mai 2021

Pferdesport | CHIO

Jessica Springsteen beim CHIO - mehr als eine Rockstar-Tochter

Von Volker Schulte

Jobs, Gates, Bloomberg - mehrere Töchter prominenter US-Amerikaner versuchen sich im Pferdesport. Doch Jessica Springsteen ragt heraus, auch dank ihrer Mentorin.

Natürlich ist es vor allem ihr prominenter Name, der Jessica Springsteen eine so große Aufmerksamkeit beschert. Und natürlich hat der Reichtum ihres Vaters auch seinen Anteil an der aktuell so erfolgreichen Springreit-Karriere der 29-Jährigen.

So hat Rock-Legende Bruce Springsteen seiner Tochter 2012 den Wallach Vindicat W., mit dem zuvor der Brite Peter Charles Olympia-Gold geholt hatte, gekauft. Weitere teure Pferde kamen seither hinzu.

Es ist ein entscheidender Vorteil, wenn Reiterinnen und Reiter nicht fürchten müssen, dass ihre Erfolgspferde von deren Besitzern aus finanziellen Gründen verkauft werden. Allerdings ist Jessica Springsteen mit dieser komfortablen Lage auch nicht allein. Was sie von vielen anderen unterscheidet: Sie schafft es, ihren Vorteil zu nutzen.

Olympia-Silber und Nationenpreis-Sieg

Laura Kraut, Jessica Springsteen und McLain Ward (v.l.n.r.) mit Olympia-Gold in Tokio

Laura Kraut, Jessica Springsteen und McLain Ward (v.l.n.r.) mit Olympia-Gold in Tokio

Schon lange ist ihr Talent bekannt, aber in diesem Jahr hat sie endgültig den internationalen Durchbruch geschafft. Sie rangiert in der Weltrangliste auf Position 27 und steuerte bei der Olympia-Silbermedaille des US-Teams in Tokio eine Nullrunde bei. "Es war super aufregend", sagte Springsteen im WDR-Interview in Aachen. "Es war eine Ehre für mich, für das Team nominiert zu sein - wie ein Traum. Auch hier in Aachen zu starten - davon habe ich schon mein ganzes Leben geträumt."

Am Donnerstagabend legte sie im Nationenpreis auf ihrem Hengst Don Juan van de Donkhoeve eine weitere Nullrunde hin und half dabei, dass die USA dieses Mal Schweden knapp hinter sich ließen.

Jessica Springsteen auf der Ehrenrunde nach dem Sieg im Nationenpreis beim CHIO 2021

Springsteen auf der Ehrenrunde nach dem CHIO-Nationenpreis-Sieg

Ein entsprechend dickes Lob kommt von ihrer Teamkollegin Laura Kraut. "Wir können froh sein, sie im Team zu haben. Wir hätten die Medaillen bei den Olympischen Spielen oder im Nationenpreis nicht ohne sie gewonnen."

Laura Kraut als Mentorin

Laura Kraut ist mit ihren 55 Jahren Springsteens Mentorin, bis 2015 trainierten sie gemeinsam. "Wir kennen uns schon ewig", sagt Springsteen. "Laura hatte den größten Einfluss auf meine Karriere. Mit ihr zu den Olympischen Spielen zu fahren, war ein Traum. Sie konnte mir viele gute Ratschläge geben, das hat mir viel Sicherheit gegeben."

Erfolgreich als Team: Die US-Reiterinnen Laura Kraut und Jessica Springsteen Sport im Westen 18.09.2021 04:35 Min. Verfügbar bis 18.09.2022 WDR

Vor ein paar Jahren habe sie das Gefühl gehabt, ihre Ziele nie erreichen zu können, erzählt Springsteen. Auch da habe ihr Laura Kraut geholfen. "Sie fragte mich: Willst du das wirklich? Und ich sagte: 'Ja klar, aber ich habe den Eindruck, dass es nie klappt.' Und sie sagte: Das kennen wir alle. Du musst weiter hart arbeiten und wenn du lange genug durchhältst, wird sich das wieder ändern. Das ist wichtig und motivierend, das zu hören."

Kraut gibt im WDR-Interview die Komplimente zurück und sagt über Springsteen: "Sie war von Anfang an so talentiert und arbeitet superhart."

"Meine Eltern haben mich total unterstützt"

Jessica Springsteen (Mitte) mit Vater Bruce und Mutter Patti Scialfa

Jessica Springsteen (Mitte) mit Vater Bruce und Mutter Patti Scialfa

Trotzdem dürfte Springsteen das Klischee der Millionärs- und Promitochter noch länger begleiten. Auf ihren Vater angesprochen, sagt sie: "Ich hatte das Glück, dass meine Eltern mich total unterstützt haben. Inzwischen lieben sie es, bei Turnieren zuzuschauen. Was ich beim Reiten liebe ist, dass ich dabei alles andere vergesse und wirklich in diesem Moment bin."

Auch die Kinder anderer prominenter US-Amerikaner versuchen sich aktuell im Reitsport: Eve Jobs (23), Tochter von Apple-Gründer Steve Jobs, Jennifer Gates (25), Tochter von Microsoft-Gründer Bill Gates und Georgina Bloomberg (39), Tochter der New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg. Doch mit ihren Erfolgen ragt Springsteen aktuell aus der Promi-Runde heraus.

Liiert mit Springreiter Lorenzo de Luca

Ihr Ehrgeiz spielt dabei eine zentrale Rolle. Mittlerweile lebt sie gemeinsam mit ihrem italienischen Lebensgefährten Lorenzo de Luca, ebenfalls ein Springreiter, in Belgien und richtet alles auf den Sport aus.

So scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, wann ihr berühmter Name auch in den großen Einzelwettbewerben ganz oben auf der Liste steht. Beim Großen Preis von Aachen zum Abschluss des CHIO war es noch nicht so weit. Springsteen verpasste mit vier Fehlerpunkten als 20. knapp den zweiten Durchgang.

Stand: 19.09.2021, 15:39