Laura Nolte (li.) und Deborah Levi mit ihrer Goldmedaille

Olympia-Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen von Wüst geehrt

Stand: 25.03.2022, 15:58 Uhr

Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat am Freitag 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Olympischen Winterspiele aus Nordrhein-Westfalen empfangen und deren Leistungen bei einer Feierstunde gewürdigt.

Die Sportlerinnen und Sportler erhielten für ihre Teilnahme am Großereignis in China Prämien der Sportstiftung NRW in Höhe von je 3.500 Euro.

Drei Olympiasiegerinnen unter den Geehrten

Zu den Geehrten zählten neben den Olympiasiegerinnen Hannah Neise (Skeleton), Laura Nolte (Bob) und Deborah Levi (Bob/alle Winterberg) noch Jacqueline Lölling, Alexander Gassner (beide Skeleton), Christopher Weber, Matthias Sommer, Leonie Fiebig, Kira Lipperheide (alle Bob), Andreas Sander (Ski Alpin), Moritz Müller, Marco Nowak (beide Eishockey), Katharina Müller, Tim Dieck und Nicole Schott (Eiskunstlauf).

"Die Athletinnen und Athleten aus Nordrhein-Westfalen haben bei den Olympischen Winterspielen 2022 erneut bewiesen: Das Sportland Nummer 1 kann auch Wintersport", sagte Wüst am Freitag.