Eistänzer Müller/Dieck bei Grand-Prix-Debüt auf Platz sieben

Das Dortmunder Eistanz-Paar Katharina Müller/Tim Dieck

Eistänzer Müller/Dieck bei Grand-Prix-Debüt auf Platz sieben

Die Dortmunder Eistänzer Katharina Müller und Tim Dieck haben bei ihrem Grand-Prix-Debüt in Everett/Washington den siebten Platz belegt.

In ihrer fast fehlerfreien Kür interpretierten sie ein schwieriges Thema - das Leben und der Kampf gegen den Krebs. "Wir sind zufrieden mit dem Programm, es war eine Steigerung gegenüber unseren letzten beiden Wettbewerben. Es ist noch immer ausbaufähig, das wissen wir, und wir können es auch noch besser", sagte Dieck. Müller ergänzte: "Für unsere Grand-Prix-Premiere war es kein schlechter Einstieg, denn wir sind Newcomer." Der Sieg ging an die Vize-Weltmeister Madison Hubbell und Zachary Donohue aus den USA.

Stand: 22.10.2018, 10:18