Universiade-Bewerbung: Bundestag fordert Nachbesserung

Universiade in Neapel: Wasserspringen

Universiade-Bewerbung: Bundestag fordert Nachbesserung

  • Rhein-Ruhr-Region will Universiade ausrichten
  • Bewerbung wurde dem Sportausschuss des Bundestags vorgestellt
  • Rund 10.000 Athleten nehmen an Wettbewerben teil

Die Macher der deutschen Bewerbung für die Ausrichtung der Universiade 2025 - den Weltspielen der Studenten - haben vom Sportausschuss des Deutschen Bundestages Hausaufgaben auferlegt bekommen. Der für die Bewerbung zuständige Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) stellte am Mittwoch (16.10.2019) sein Konzept im Sportausschuss vor.

Vorsitzende: "Es fehlen noch Zahlen"

"Wir haben eine erste Präsentation gesehen. Die Idee, mit der Rhein-Ruhr-Region anzutreten, ist interessant, weil man dann den Blick auf eine mögliche Olympia-Bewerbung für 2032 richten kann", sagte die Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag. "Allerdings fehlen noch Zahlen, so dass für den Haushalt 2020 keine Summen eingestellt werden können", betonte die SPD-Politikerin.

Kosten von bis zu 150 Millionen Euro

Zwar muss die Bewerbung bereits bis April 2020 eingereicht sein, doch noch fließt kein Geld aus Berlin. Der deutsche Sport will erstmals seit 1989 (Duisburg) wieder die Weltsportspiele für Studenten ausrichten und rechnet insgesamt mit Kosten bis zu 150 Millionen Euro. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte seine Unterstützung signalisiert.

Förster: "Einen von vielen kleinen Schritten"

"Es war einer von vielen kleinen Schritten", sagte der adh-Vorsitzende Jörg Förster nach der Sitzung. "Es bleibt ein positives Gefühl. Da sind Leute, die glauben an die gleichen Ideen wie wir. Sie unterstützen uns, wenn wir unsere Arbeit gut machen", sagte Förster.

Die Universiade wird alle zwei Jahre ausgerichtet und versammelt ähnlich wie die Olympischen Sommerspiele rund 10.000 Athleten an einem Ort. Das Event umfasst Wettkämpfe in 15 verbindlichen und in drei optionalen Sportarten.

Universiade – die Weltspiele der Studierenden Sportschau 08.07.2019 01:20 Min. Verfügbar bis 08.07.2020 Das Erste

red/dpa/sid | Stand: 16.10.2019, 17:44