Tatjana Maria und Jule Niemeier umarmen sich.

Tennis | Deutsche Meisterschaft

Nach Wimbledon: Niemeier und Maria spielen für Essen

Stand: 07.07.2022, 18:51 Uhr

Jule Niemeier und Tatjana Maria spielen bereits wieder am Samstag (09.07.2022) für den TC Bredeney in Essen um die Bundesliga-Meisterschaft. Und das, obwohl beide unter der Woche in Wimbledon ihre bislang größten persönlichen Erfolge feierten.

Von Julian Tilders

Die Hände zu einem Herz geformt, die Schultern vollgepackt mit zwei Sporttaschen, sichtlich geschafft, aber auch zufrieden mit ihrer Leistung. So hat sich Tennisspielerin Jule Niemeier beim Tennis-Grand-Slam von Wimbledon verabschiedet.

Und Niemeier, so würden es wohl einige Amateursportlerinnen und -sportler machen, müsste vor dem nächsten sportlichen Event ihre Tasche eigentlich gar nicht auspacken. Denn nach dem Viertelfinale beim Grand Slam in London, dem größten Erfolg ihrer jungen Karriere, geht es für die 22-Jährige Dortmunderin direkt mit dem Finale in der Tennis-Bundesliga weiter.

Niemeier und Maria schlagen im Bundesliga-Finale für TC Bredeney auf

Am Samstag (09.07.2022, 12 Uhr) steht Niemeier für den TC Bredeney auf dem Court. Der Tennis-Klub aus Essen will den Meistertitel verteidigen, Gegner ist der direkte tabellarische Verfolger TK BW Aachen. Im Klassement rangiert der TC Bredeney mit 10:0 Punkten auf dem ersten Platz, Aachen mit 8:2 auf dem zweiten.

Und dann kam am späten Donnerstagabend die nächste gute Nachricht für Niemeier und den gesamten Klub. Die 34 Jahre alte Maria habe ebenfalls zugesagt. "Tatjana wird auch spielen. Das ist fantastisch. Damit steigen natürlich unsere Chancen, den Titel zu gewinnen", sagte Rekasch, Cheftrainerin des TC Bredeney und eine der Betreuerinnen des Bundesliga-Teams, dem WDR am Freitag. Maria schied erst am Donnerstagnachmittag gegen Ons Jabeur im Halbfinale von Wimbledon aus.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Niemeier hatte "direkt zugesagt, am Samstag für uns Bundesliga zu spielen", erklärt Rekasch. "Das ist der absolute Knaller. Sie fährt nächste Woche direkt zum nächsten Turnier. Aber sie will die Mannschaft unterstützen." Rekasch betont: "Wir freuen uns unglaublich, dass sie diese Strapazen nach einem langen Turnier jetzt auch noch auf sich nimmt." Nun auch noch Maria - die Chemie im Klub und in der Frauen-Mannschaft des TC Bredeney scheint zu stimmen.

Niemeier: "Fühle mich frisch, obwohl ich viel gespielt habe"

Die 22 Jahre alte Niemeier weiß natürlich auch um die Bedeutung des Bundesliga-Finals für den TC Bredeney, wie sie im WDR-Gespräch unterstreicht: "Es ist einfach ein extrem wichtiges Spiel. Da wir Deutscher Meister werden können und gegen den Zweiten spielen, müssen wir unbedingt gewinnen. Da versuche ich natürlich zu helfen." Obwohl ihr Wimbledon in den Knochen steckt, sei sie fit: "Ich fühle mich frisch, obwohl ich jetzt viel gespielt habe."

Niemeier: "Es ist ein extrem wichtiges Spiel für uns"

Sportschau 07.07.2022 00:27 Min. Verfügbar bis 07.07.2023 ARD


"Wenn sie dabei ist, umso schöner - dann kann ich ihr nochmal persönlich zum wahnsinnigen Turnier gratulieren", sagte Niemeier, als sie noch nicht genau wusste, ob ihre jüngste Kontrahentin mit ihr gemeinsam antreten wird. Auf dieses spontane Wiedersehen werden sich sicher beide Spielerinnen freuen.