Tennis: So läuft das ATP-Turnier in Köln

Der deutsche Tennis-Star Alexander Zverev spielt im Finale der US Open 2020 einen Return

Tennis: So läuft das ATP-Turnier in Köln

In Köln findet zwischen dem 12. und 18. Oktober das erste von zwei ATP-Turnieren statt. Alexander Zverev und weitere prominente Spieler nehmen teil, Zuschauer sind eingeplant. Eine Übersicht mit allen Infos zum Hartplatz-Turnier.

Zwei aufeinanderfolgende Turniere

Das Herren-Turnier wird von Montag bis einschließlich Sonntag (Finaltag) ausgetragen. Direkt im Anschluss an das erste Turnier findet vom 18. bis zum 25. Oktober noch ein zweites der ATP-250er-Serie statt. Spielort beider Turniere ist die Kölner Lanxess-Arena. Die Veranstaltungen sind jeweils mit etwa 330.000 Euro dotiert.

Voerst keine Zuschauer mehr

In welchem Ausmaß Zuschauer dabei sein können, richtet sich im Sinne der NRW-Corona-Schutzverordnung nach dem örtlichen Infektionsgeschehen nach Angaben des Landeszentrums für Gesundheit Nordrhein-Westfalen. In Köln liegt die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen, aktuell bei 69,2 (Stand: Donnerstag, 15.10.2020). Die Kölner Gesundheitsbehörden ordneten am Dienstag an, dass ab Mittwoch maximal 250 zugelassen sind. Die Veranstalter entschieden daraufhin, das Turnier vorerst ohne Zuschauer weiterzuspielen.

WDR zeigt Turnier im TV und Livestream

Der WDR überträgt das erste Turnier unter der Woche täglich von 14 bis 16 Uhr im Fernsehen und parallel dazu im webexklusiven Livestream bis 22 Uhr.

Am Samstag erstattet der WDR von 14 bis 18 Uhr Bericht, die Übertragung des Endspiels am Sonntag ist zwischen 14 und 16 Uhr angesetzt.

Teilnehmerfeld: Top-Stars am Start

Zahlreiche Vertreter der Herren-Tennis-Elite nehmen am Turnier teil: Unter anderem die deutsche Nummer eins Alexander Zverev, der dreimalige Grand-Slam-Sieger Andy Murray sowie der Spanier Roberto Bautista Agut. Zverev, der an Position eins gesetzt ist, hat in der ersten Runde damit ein Freilos, könnte aber bei seinem ersten Einsatz im Achtelfinale auf Murray treffen, der zunächst gegen Fernando Verdasco antreten muss.

Die Zukunftspläne

Womöglich bleibt es nicht bei einem einmaligen Gastspiel der ATP-Tour in Köln. "Die Chance besteht auf jeden Fall, ein Turnier hier langfristig zu etablieren", erklärte Organisator Edwin Weindorfer zuletzt. "Wir haben zwei sogenannte Corona-Lizenzen für 2020 erworben. Es gibt keine Garantie für 2021, aber wir haben uns gewisse Vorrechte gesichert", führte der Österreicher weiter aus.

Stand: 15.10.2020, 10:44