Struff zieht bei French Open in dritte Runde ein

Tennisprofi Jan-Lennard Struff (Warstein) bei den French Open 2019 in Paris.

Struff zieht bei French Open in dritte Runde ein

Tennisprofi Jan-Lennard Struff steht bei den French Open in Paris erstmals in der dritten Runde.

Der Warsteiner setzte sich am Donnerstag (30.05.2019) gegen Rabu Albot (Moldau) mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:3), 6:7 (4:7), 6:2 durch. Nach 3:14 Stunden ging beim ersten Matchball von Struff ein Volley von Albot knapp ins Aus.

In Runde drei trifft der 29 Jahre alte Struff auf Borna Coric (Kroatien/Nr.13), der den US-Amerikaner Lloyd Harris mit 6:2, 6:3, 7:6 (7:2) bezwang. Vor Struff war auch der Hamburger Alexander Zverev weitergekommen.

Drei Siege für Deutschland bei den French Open

Sportschau 30.05.2019 00:53 Min. Verfügbar bis 30.05.2020 ARD Von ARD-Reporter Guido Ringel

"Ich bin sehr happy, ich war hier noch nie in der dritten Runde", sagte Struff nach seinem Kraftakt bei Eurosport. "Radu ist brutaler Fighter", ergänzte er, "wenn ich ihm den kleinen Finger gebe, nimmt er ganzen Arm. Es waren sehr viele enge Spiele, ich bin super happy, auch über die Unterstützung der Zuschauer. Es war einfach geil."

Stand: 30.05.2019, 18:19