Hannah Neise fuhr in allen vier Läufen des Nominierungsrennens Bestzeit.

Nach Corona-Tests: Skeletoni Neise fliegt mit nach Peking

Stand: 29.01.2022, 12:07 Uhr

Der Olympia-Teilnahme von Skeleton-Pilotin Hannah Neise steht nichts mehr im Weg.

Die Winterbergerin, die zuletzt an Corona erkrankt war, startete am Samstag mit dem Damen-Team nach Peking. Wie Bundestrainer Christian Baude mitteilte, hatte sie die von den Olympia-Organisatoren verlangten vier negativen PCR-Tests absolviert und am Freitag die erforderliche Erlaubnis erhalten.

Dagegen muss sich der ebenfalls positiv auf Corona getestete Axel Jungk noch gedulden. Er hat aber mittlerweile auch den ersten negativen PCR-Test erhalten. "Wenn alles gut läuft, reist er kommende Woche nach", so Baude. Das offizielle Training auf der Olympia-Bahn in Yanqing beginnt erst am 7. Februar.

Keine Nachnominierungen möglich

Sollte Jungk nicht mehr nachreisen können, kann der Bob- und Schlittenverband für Deutschland keinen Ersatz nach Peking schicken. Die Sportler, die in Frage kämen, hatten die sportliche Norm nicht erfüllt.