Verband hält an Skeleton-Meisterschaft in Winterberg fest

Skeleton-Pilotin Tina Hermann im Winterberger Eiskanal

Verband hält an Skeleton-Meisterschaft in Winterberg fest

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) hält weiter an der Austragung der deutschen Skeleton-Meisterschaft in Winterberg fest. Alle Kaderathleten fallen laut BSD-Vorstand unter den Bereich Profisportler.

Da laut BSD-Vorstand Alexander Resch alle Kaderathleten offiziell unter Profisportler fallen, stehe einer Ausrichtung der nationalen Titelkämpfe am 7. November auf dem Eiskanal im Hochsauerland nichts im Wege, teilte der Verband mit. Allerdings gilt das nicht für die Nachwuchsathleten, die ebenfalls um ihre DM-Titel fahren wollten.

Start in eine "Geister" - Bobsaison in Winterberg

WDR 5 Westblick - aktuell 21.10.2020 04:44 Min. Verfügbar bis 21.10.2021 WDR 5


Download

Deutsche Meisterschaften Teil der Weltcup-Qualifikation

Die Titelkämpfe gehören zudem zur Qualifikationsserie der deutschen Skeletonis für das Weltcup-Team. Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Baude reiste am Donnerstag aus dem lettischen Sigulda in Richtung Deutschland ab, nachdem auch dort ein internes Rennen ausgetragen wurde. Der Weltcupstart ist für den 20. bis 22. November in Sidulda geplant.

Die Weltmeisterschaft wird erneut im sächsischen Altenberg ausgetragen, nachdem Lake Placid die Titelkämpfe vom 5. bis 14. Februar 2021 aufgrund von Reisebeschränkungen sowie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften entzogen wurden. Lake Placid soll nun die WM 2025 erhalten.

Bob-Saisonstart in Winterberg 02:31 Min. Verfügbar bis 21.10.2021

dpa | Stand: 29.10.2020, 13:16