Schwimmen in Essen: Viele Absagen - kleine Erfolge

Lisa Höpink

Schwimmen in Essen: Viele Absagen - kleine Erfolge

Schwimmen trotz Coronavirus: In Essen fanden am Wochenende die "Swim & Fun Days" statt - allerdings ohne Zuschauer.

Zudem verzichteten zahlreiche Schwimmer, darunter Brust-Ass Marco Koch und Rückenspezialist Jan-Philip Glania, kurzfristig auf einen Start.

Sportlich setzten unter anderen Lokalmatadorin Lisa Höpink über 100 Meter Schmetterling in 58,77 Sekunden, Jessica Felsner über 50 Meter Freistil in 25,50 Sekunden und Alexandra Wenk über 200 Meter Lagen in 2:16,27 Minuten kleine Ausrufezeichen. Zur Olympia-Qualifikation reichten die Zeiten allerdings nicht.

Aus dem deutschen Team haben bislang Doppelweltmeister Florian Wellbrock, Sarah Köhler, Koch, Philip Heintz, Laura Riedemann, Marius Kusch und Jacob Heidtmann die Normzeiten unterboten.

Stand: 15.03.2020, 14:26