Schwimm-DM: Gold-Triumphe für die SG Essen

Kathleen Baker

Schwimm-DM: Gold-Triumphe für die SG Essen

  • Schwimm-DM im Rahmen der Finals in Berlin
  • 4x100-Meter-Lagenstaffel der Frauen (SG Essen) holt Gold
  • Auch Poul Zellmann und Lisa Höpink holen Titel
  • Außerdem geht 2x Silber und 1x Bronze nach Essen

Zunächst jubelte die Frauen-Staffel der SG Essen über Gold und den Deutschen Meistertitel.

Die von der Amerikanerin Kathleen Baker angeführte Staffel mit Alice Ruhnau, Kathrin Demler und Lisa Höpink landete am ersten Wettkampfstag am Donnerstag (01.08.2019) in 4:07,41 Minuten vor der Neckarsulmer Sportunion (4:10,35 Min.). Dritter wurde das Quartett des SC Wiesbaden (4:15,26 Min.).

Zellmann und Höpink gewinnen ihre Wettbewerbe

Auch Poul Zellmann durfte ganz oben auf das Treppchen. Über 400 Meter Lagen gewann der Essener in 4:19,36 Minuten vor Marius Zobel (Magdeburg, 4:20,85) und Felix Ziemann (4:21,20). Cedric Büssing aus Dortmund wurde in 4:29,88 Minuten Sechster.

Das dritte Essener Gold des Tages bejubelte Lisa Höpink. Sie gewann über 100 Meter Schmetterling knapp in 58,76 Sekunden vor der Magdeburgerin Aliena Schmidtke (58,89). Die Dritte Marie Pietruschka (Leipzig) lag knapp über einer Minute. Mareike Ehring aus Gladbeck wurde Fünfte (1:00,95), Anna-Lena Kuhn aus Hamm landete auf Platz sieben (1:01,75).

2x Silber für Staffeln, Bronze für Jeanette Spiwoks

Und noch drei Medaillen gingen nach Essen: Die Männerstaffel im 4x200 m Freistil mit Damian Wierling, Poul Zellmann, Marc Brock und Fleming Redemann landete knapp vier Sekunden später hinter der Neckarsulmer Sport Union (Fynn Minuth, Daniel Pinneker, Henning Mühlleitner, Aleksi Schmid in 7:20,03 Minuten) auf Platz zwei.

Auch die Frauenstaffel in 4x100 m Freistil mit Miki van Loock, Kathrin Demler, Alice Ruhnau, Lisa Höpink wurde Zweite. Sie landete 63 Sekunden hinter der Neckarsulmer Sport Union (Franziska Weidner, Marlene Hüther, Bente Fischer, Annika Bruhn/3:47,66 Minuten).

Jeannette Spiwoks gelang ein dritter Platz beim 1.500-Meter-Freistilschwimmen. Die Bronzemedaille holte sie in 16:39,58 Minuten hinter der Siegerin Sarah Köhler aus Frankfurt (16:03,35) und Celine Rieder aus Neckarsulm (16:34,82).

Die deutschen Schwimm-Meisterschaften finden im Rahmen der Finals in Berlin statt. Bis zum Wochenende werden auch in neun weiteren Sportarten die Deutschen Meister ermittelt.

Wellbrock und Köhler - die Gesichter der Finals Mittagsmagazin 31.07.2019 02:51 Min. Verfügbar bis 31.07.2020 Das Erste

Stand: 01.08.2019, 15:28