Planckaert gewinnt "Rund um Köln", Politt Vierter

Planckaert gewinnt "Rund um Köln", Politt Vierter

  • Baptiste Planckaert siegt bei "Rund um Köln"
  • Kölner Nils Politt wird Vierter
  • Zwei Fahrer setzten sich kurz vor Schluss ab

Baptiste Planckaert (Wallonie-Bruxelles) hat die 103. Auflage des Rad-Klassikers "Rund um Köln" gewonnen. Der Belgier setzte sich am Sonntag (02.06.2019) nach 206,6 Rennkilometern und 4:54:59 Stunden knapp vor dem Stahnsdorfer Christoph Pfingsten (Bora-hansgrohe) durch. Lokalmatador Nils Politt (Köln/Katusha -Alpecin) kam hinter Lionel Taminiaux (Wallonie-Bruxelles) als Vierter ins Ziel.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Viele Attacken zu Beginn

Die erste Rennstunde war geprägt von zahlreichen Attacken aus dem Feld, die zu einer 16-köpfigen Spitzengruppe führte. Dieser gehörte neben Politt auch die Bora-hansgrohe-Fahrer Sam Bennett, Christoph Pfingsten und Andreas Schillinger an. Die Ausreißer holten schnell einen Vorsprung von drei Minuten und mehr heraus, blieben aber nicht lange zusammen.

Politt und Bennett lange mit dabei

Nach 153 Kilometern hatten sich Schillinger, Nathan Haas, Lionel Taminiaux und Clement Carisey abgesetzt, wurden aber bald von der Verfolgergruppe um Politt und Bennett wieder kassiert. Am Ende der vierten Rennstunde war die Spitzengruppe zehn Fahrer stark und hatte sechs Minuten Vorsprung auf das Feld.

Pfingsten und Planckaert setzen sich ab

Rund 25 Kilometer vor dem Ziel fielen Vorjahressieger Bennett und Haas bei einer weiteren Tempoverschärfung aus der Spitzengruppe heraus. Die verbliebenen acht Fahrer setzten immer wieder Attacken. Den entscheidenden Angriff lancierten Planckaert und Pfingsten, die sich zu Beginn der letzten Runde (6,2 Kilometer) einen entscheidenden 40-Sekunden-Vorsprung auf Politt und die Verfolger herausgefahren hatten und diesen nicht mehr einbüßten. Im Sprint setzte sich dann Planckaert durch.

Nur zwei WorldTour-Teams

Das älteste noch existierende Eintagesrennen in Deutschland mit der Schleife durch das Bergische Land hat in den letzten Jahren an Attraktivität verloren. Von den WorldTour-Teams waren in diesem Jahr in Köln, wo einst Jan Ullrich und Erik Zabel triumphierten, nur noch Katusha und Bora-hansgrohe vertreten.

Ergebnisse

1. Baptiste Planckaert (Belgien/Wallonie-Bruxelles) 4:54:59 Stunden
2. Christoph Pfingsten (Stahnsdorf/Bora-hansgrohe) gleiche Zeit
3. Lionel Taminiaux (Belgien/Wallonie Bruxelles) 1:26 Minuten zurück
4. Nils Politt (Köln/Katusha-Alpecin), 5. Andreas Schillinger (Kümmersbruck/Bora-hansgrohe)
6. Ben Perry (Kanada/Israel Cycling Academy) alle gleiche Zeit
7. Clement Carisey (Frankreich/Israel Cycling Academy) 1:34
8. Jonas Rutsch (Erbach/Lotto-Kern Haus) 2:17
9. Nathan Haas (Australien/Katusha-Alpecin) 2:55
10. Sam Bennett (Irland/Bora-hansgrohe) gleiche Zeit
...
22. Rick Zabel (Unna/Katusha-Alpecin) 9:17

Stand: 02.06.2019, 15:36