Die Leverkusener Siebenkämpferin Mareike Arndt überspringt eine Hürde

Leichtathletik

Leverkusener Siebenkämpferin Arndt beendet Karriere

Stand: 23.06.2022, 17:23 Uhr

Siebenkämpferin Mareike Arndt (Leverkusen) zieht sich aus dem Leistungssport zurück. Das gab die Leichtathletin am Dienstag (22.06.2022) auf Instagram bekannt.

"Ich verabschiede mich vom Leistungssport", erklärte die 30-Jährige. "Leider hat sich gezeigt, dass Körper und Geist den intensiven Belastungen nicht mehr standhalten."

Sie sei "unglaublich dankbar", dass das Leben als Leistungssportlerin geführt zu haben: "Es gab mir die Möglichkeit so viele besondere Momente zu erleben, Auf und Abs zu erfahren und viele großartige Menschen kennenlernen zu dürfen." Ganz entsagen wird sie dem Siebenkampf natürlich nicht, wie sie andeutete: "Diesem unglaublichen Sport werde ich auch in Zukunft immer verbunden bleiben."

Ihren größten Erfolg feierte Arndt 2018 in Ratingen, als sie sich mit Bestleistung von 6.169 Punkten für die Heim-EM in Berlin qualifizierte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Quelle: red