Klosterhalfen sagt Start in Monte Carlo ab

Konstanze Klosterhalfen

Klosterhalfen sagt Start in Monte Carlo ab

Eigentlich wollte Konstanze Klosterhalfen beim Meeting in Monaco in die Saison einsteigen. Den Start musste sie nun absagen.

Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen hat ihren Saisonstart beim Diamond-League-Meeting am Freitag in Monte Carlo abgesagt. Dies teilte ihr Management am Mittwoch mit. Die WM-Dritte über 5000 Meter vom TSV Bayer 04 Leverkusen leide an einer Überlastungsreaktion im Beckenbereich und werde derzeit in Salzburg behandelt.

Erneut Saisonstart verschoben

"Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte ihr Manager Dany Biegler der Deutschen Presse-Agentur. Klosterhalfen trainierte seit dem vergangenen Jahr und auch in der Corona-Krise auf dem Nike-Campus in Oregon in den USA.

Die 23-Jährige hatte am vergangenen Wochenende bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig schon "aufgrund der aktuell erschwerten Umstände hinsichtlich Reiseplanungen und der damit zusammenhängenden Gesamtorganisation" gefehlt. Nach DLV-Angaben sollte sie in diesem Sommer noch bei Meetings in Deutschland starten, dies ist nun aber offen. Klosterhalfen gilt als große Olympia-Hoffnung des DLV für 2021.

dpa | Stand: 12.08.2020, 11:01