Düsseldorfs Hockey-Erfolg hat einen Namen: Nicolai Sussenburger

DHC-Trainer Nicolai Sussenburger

Düsseldorfs Hockey-Erfolg hat einen Namen: Nicolai Sussenburger

Von Cora Lanzerath

Der Name Nicolai Sussenburger steht für Erfolg - und das nicht erst seit seinem ersten Meistertitel auf dem Feld. Schon zuvor galt er als erfolgreichster Damentrainer beim Düsseldorfer Hockey-Club.

Nicolai Sussenburger führte die Damen des Düsseldorfer Hockey-Clubs am Sonntag zum ersten Deutschen Meistertitel auf dem Feld. Der Weg dahin kostete den Erfolgscoach jedoch einige Nerven, denn die DHC-Damen machten es spannend.

Genau wie im Halbfinale fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Am Ende hatte seine Mannschaft gegen Gastgeber Mannheimer HC mit 3:2 knapp die Nase vorn. "Das waren zwei unfassbar enge Spiele. Nachdem wir in den vergangenen Jahren einiges liegengelassen haben, ist es unfassbar, was die Mädels hier geleistet haben", konnte Sussenburger sein Glück kaum fassen.

Hockey: Frauen des Düsseldorfer HC erstmals Meisterinnen Sportschau 09.05.2021 04:32 Min. Verfügbar bis 09.05.2022 Das Erste

Erfolgreicher Abschluss einer Mammut-Saison

Es ist der erfolgreiche Abschluss einer schier endlosen Saison. Die ersten Spiele wurden im September 2019 absolviert - erst 590 Tage später stehen nun die Meister fest. Für Sussenburger zählt aber erwartungsgemäß nicht die Länge, sondern das Ergebnis der Spielzeit: "Dass wir jetzt die Ersten sein dürfen, die für unseren Verein mit dieser langen Tradition einen Feldtitel gewinnen, ist unabhängig von einer Saison, die 300 oder 600 Tage gedauert hat, einfach unfassbar."

Der 1980 in Köln geborene Sussenburger erwies sich von Anfang an als Glücksgriff für den Düsseldorfer HC. Dass seine Zeit jedoch so erfolgreich werden würde, ahnte kaum jemand, als er 2013 als Chefcoach der Damen und der weiblichen Jugend beim DHC anfing.

Mit 15 erste Trainererfahrungen

Klar, Sussenburger ist hockeyverrückt. Schon mit vier Jahren stand er für Bergisch Gladbach auf dem Platz. Als Erwachsener spielte er in der Bundesliga bei RTHC Leverkusen und Marienburger SC, beendete seine Karriere bei Rot-Weiß Köln.

Bereits mit 15 Jahren startete Sussenburger seine Trainerlaufbahn - zunächst jedoch vorwiegend als Verantwortlicher im Jugendbereich. Bei den Düsseldorfern gelang ihm dann der große Durchbruch: Schon im ersten Jahr holte er mit der weiblichen Jugend in der Halle und auf dem Feld die deutsche Meisterschaft und stieg mit den Damen in die 1. Bundesliga auf.

Zahlreiche Erfolge in der Halle

In der Halle folgte 2014/15 die Krönung mit der ersten deutschen Meisterschaft einer Damenmannschaft in der 110-jährigen DHC-Geschichte. Es sollte nicht der einzige Triumph bleiben. Heute gilt Sussenburger beim Oberkasseler Klub als erfolgreichster Damentrainer. In der Halle wurde er mit seiner Mannschaft inzwischen ein zweites Mal Deutscher Meister und dreimal Vizemeister, gewann zudem zweimal den Europapokal.

Seit Sonntag steht nun auch der erste Titel auf dem Feld zu Buche. Geht es nach dem Coach wird es wohl nicht der letzte bleiben.

Stand: 10.05.2021, 13:15