Zverev scheitert in Halle an Goffin

Alexander Zverev retourniert einen Ball beim ATP in Halle

Zverev scheitert in Halle an Goffin

  • Hochklassiger Abnutzungskampf mit Belgier Goffin
  • Zverev zeigt Nervenstärke trotz Knieproblemen
  • Drittes Halbfinale beim ATP in Halle verpasst

Alexander Zverev hat nach einem Krimi das Halbfinale des ATP-Turniers in Halle/Westfalen verpasst. Der beste deutsche Tennisprofi hatte den ersten Satz noch für sich entschieden, verlor aber dennoch am Freitag (21.06.2019) nach einem Auf und Ab gegen den belgischen Weltranglisten-33. David Goffin mit 6:3, 1:6, 6:7 (3:7).

Bei 4:5 hatte Zverev noch zwei Matchbälle abgewehrt, nach 2:16 Stunden entschied allerdings der Belgier die Partie für sich und Zverev verabschiedete sich enttäuscht mit einem kurzen Winken vom Publikum.

Zverev muss weiter auf ersten Titel in Halle warten

Der 22-jährige Hamburger muss damit nach seinen Final-Teilnahmen 2016 und 2017 weiter auf seinen ersten Titel in Halle warten.

Im dritten Duell mit Goffin auf der Tour war es trotz einer leidenschaftlichen und über weite Strecken nervenstarken Leistung Zverevs erste Niederlage. Zum Beginn der Woche hatte sich die Nummer fünf der Tennis-Welt eine Knieblessur zugezogen, sich aber dennoch entschieden, in der Vorbereitung auf Wimbledon bei dem Heimturnier weiter anzutreten. "Ich bin nicht bei 100 Prozent, aber ich denke, dass wird schon in den nächsten Tagen", erzählte Zverev nach seinem Aus in Halle.

Zverev mit einigen Doppelfehlern

Nun kommt es für Zverev im Vorfeld des Tennis-Highlights in London darauf an, den zweiten Aufschlag und die Volleys im Training noch einmal zu vertiefen. Der ATP-Finalist-Gewinner baut dabei auf sein Team. "Ich bin jemand, der seinem Coaching Staff sehr vertraut", sagte er. Wie in den vergangenen Wochen brachten Zverev auch gegen Goffin Doppelfehler in Bedrängnis.

Im zweiten Satz musste er das erste Break hinnehmen, geriet sogar 1:4 in Rückstand. Der zweite Satz ging klar verloren. Sein frühes Break im entscheidenden dritten Durchgang gab Zverev zum 4:4 wieder aus der Hand. Vor dem Tiebreak animierte er die Zuschauer zu mehr Unterstützung, doch auch das half am Ende nicht. "Er hat unglaublich retourniert, deshalb hat er verdient gewonnen", gestand Zverev nach dem Spiel.

Die Vorschlussrunde bei dem mit 2,2 Millionen Euro dotierten Rasenturnier findet nun ohne deutsche Beteiligung statt. Goffin wird am Samstag den Italiener Matteo Berretini herausfordern.

Federer souverän

Rekordsieger Roger Federer ist seinem zehnten Titel in Halle einen Schritt nähergekommen. Mit einem 6:3, 4:6, 6:4 gegen den Spanier Roberto Bautista Agut zog der Schweizer Tennis-Star am Freitag ins Halbfinale ein. Der 37-Jährige bekommt es nun am Samstag mit dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert zu tun.

Wohin geht der Weg für das Tennisturnier in Halle?

Sportschau 14.06.2019 02:54 Min. Verfügbar bis 14.06.2020 ARD Von Mareike Zeck

Stand: 21.06.2019, 16:45