Gröschel und Scherl gewinnen Düsseldorf-Marathon

Läufer beim Düsseldorf Marathon 2018

Gröschel und Scherl gewinnen Düsseldorf-Marathon

Tom Gröschel (Rostock/27) und Anja Scherl (Regensburg/33) haben am Sonntag (28.04.2019) in Düsseldorf die deutschen Meistertitel im Marathon gewonnen.

Vorjahressieger Gröschel, beim EM-Marathon 2018 in Berlin als Elfter bester Deutscher, siegte in 2:13:49 Stunden und blieb erstmals unter 2:14. Scherl, die erst am Samstag nachgemeldet hatte, sicherte sich in 2:32:55 ebenso wie Gröschel DM-Titel und Gesamtsieg. "Ich bin noch nie deutsche Meisterin geworden, damit ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen", kommentierte Scherl.

Überschattet wurde die Veranstaltung in der NRW-Landeshauptstadt vom Zusammenbruch eines 32 Jahre alten Läufers, der noch an Ort und Stelle reanimiert werden musste. Das teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Der Betroffene wurde in ein Krankenhaus gebracht, über seinen aktuellen Zustand war zunächst nichts bekannt.

Tolle Stimmung beim Düsseldorfer Metro-Marathon

Bei bestem Wetter gingen Tausende Läufer an den Start.

Eindrücke von den Läufern und Zuschauern beim Düsseldorfer Marathon 2019

Bei optimalem Wetter gingen rund 19.000 Läufer an den Start. Mehr als 60.000 Besucher schauten zu.

Bei optimalem Wetter gingen rund 19.000 Läufer an den Start. Mehr als 60.000 Besucher schauten zu.

Die Strecke führte die Jogger durch verschiedene Düsseldorfer Stadtteile, wie hier am Ratinger Tor.

Am Rand feuerten 44 Bands die Läufer an. Zum Beispiel die Trommlerinnen von "Bujin Taiko" aus Düsseldorf.

Familie Drossert aus Neuss half ehrenamtlich an der Verpflegungsstation. Insgesamt waren circa 1.500 Ehrenamtler dabei.

Ungefähr alle fünf Kilometer gab es eine Getränkestation. Insgesamt wurden rund 450.000 Becher an die Läufer ausgeteilt.

Einige Läufer brachten auch ihre eigenen Flaschen mit. Insgesamt wurden rund 7000 Liter Elektrolytgetränke ausgeschenkt.

Familie Bal ist extra aus Belgien angereist, um ihre Verwandten beim Marathon in Düsseldorf anzufeuern.

Der Zieleinlauf war direkt am Rheinufer. Auf den letzten Metern wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert.

sid/dpa | Stand: 28.04.2019, 13:44