Schachtage in Dortmund sollen im Juli stattfinden

Schachtage in Dortmund sollen im Juli stattfinden

Die Dortmunder Schachtage sollen eine Neuausrichtung erfahren. Das Event im Juli setzt dafür auf deutsche Spitzenspieler und ein internationales Turnier.

Ein neues Organisationsteam will frischen Wind in die Schachtraditionsstadt Dortmund bringen. Eigentlich sollte der Neustart der Dortmunder Schachtage schon letzten Sommer stattfinden. Nun sind die 48. Dortmunder Schachtage vom 13. bis 18. Juli in der Westfalenhalle geplant.

Große Schachtradition in Dortmund

Die Ruhrmetropole blickt bald auf ein halbes Jahrhundert Schachtradition zurück. Angefangen hat es 1972, als Dortmund sich als Ausrichter für den WM-Kampf Spasski-Fischer bewarb. In den letzten Jahren war das Meeting in seiner Form etwas erstarrt und soll anders ausgrichtet werden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein internationales Open mit vielen deutschen Spitzenspielern. Geplant sind insgesamt drei offene Turniere.

red | Stand: 11.01.2021, 13:00