Kampf um den Ball

DHB-Direktorin: Volunteers als "Gesicht" der Hockey-EM

Stand: 05.12.2022, 16:56 Uhr

Zum Tag des Ehrenamts nimmt der Deutsche Hockey-Bund erste Volunteer-Anmeldungen für die EM in Mönchengladbach an. Gerade abseits des Männerfußballs sind Sportverbände auf Freiwillige angewiesen.

Das Ehrenamt hält wichtige Teile der Gesellschaft zusammen, auch im Sport. Dieser Punkt ist bei Nina Holtgrewe eindeutig rauszuhören. Sie ist Event-Direktorin des Deutschen Hockey-Bundes (DHB). Und hat mit der Organisation der Europameisterschaft 2023, die im August (18.-27.) auf dem Gelände des Hockeyparks Mönchengladbach stattfindet, schon jetzt alle Hände voll zu tun.

Denn pünktlich zum internationalen Tag des Ehrenamts, der von den Vereinten Nationen zur Anerkennung und Förderung freiwilligen Engagements zum Jahr 1986 eingeführt wurde, hoffen auch Holtgrewe und der DHB auf viele Anmeldungen für die Feldhockey-EM der Frauen und Männer sowie das entsprechende Special-Hockey-Turnier für Menschen mit Behinderung.

Volunteer ist nicht gleich Volunteer

Organisatorisch kommt da einiges zusammen, erklärt Holtgrewe im WDR-Gespräch. "Wir haben acht Damen, acht Herrenteams und zwölf Special-Teams am Start", berichtet die DHB-Event-Direktorin. Und diese Teams werden unter anderem von Bernd Schuckmann und seinem Team betreut. Der 51-Jährige engagiert sich im Rahmen der EM als Teambetreuer, arbeitet dort Hand in Hand mit den besten europäischen Feldhockey-Mannschaften und ihrem Organisationsstab.

Schuckmann engagiert sich seit 18 Jahren ehrenamtlich im Hockeysport, hat vom DHB schon die "Goldene Ehrennadel" für besondere Verdienste um den deutschen Hockeysport bekommen, im Mai 2021 war das. Im Vordergrund stand damals die Arbeit am Hygienemanagement während der Corona-Pandemie.

Doch Volunteer ist nicht gleich Volunteer, das betonen Schuckmann und Holtgrewe beide. Einsatzmöglichkeiten gibt es viele, etwa als "Ordner, Betreuungsperson im Kinderdorf, im Medienzentrum" – und sogar im Bereich der "Physiotherapie". Der Langzeit-Ehrenamtler erklärt: "Der Bereich Teambetreuung ist für mich etwas Neues. Bei der U18-EM war ich schon mal nah dran, jetzt führe ich die Teams auch intensiver bei der kommenden EM. Ich organisiere einfach gerne. Fahrdienst organisieren, Hotel buchen... ich freue mich drauf."

Ehrenamt gerade in finanzschwächeren Verbänden dringend benötigt

Laut Holtgrewe sei die Durchführung von Groß-Events ohne Ehrenamtler wie Schuckmann deshalb überhaupt nicht möglich. Gebraucht werden Leute an allen Ecken und Enden, vor allem bei Sportverbänden abseits des Männerfußballs.

Holtgrewe erklärt: "Gerade die nicht ganz so finanzstarken Verbände sind auf das ehrenamtliche Engagement angewiesen. Wenn wir die Volunteers nicht hätten, könnten wir so eine Veranstaltung in der Form nicht durchführen." Dies gehe bereits in der Vorbereitung eines Turniers los. "Hier sehe ich den größten Unterschied. Der finanzkräftige Fußball kann sich an jeder Schlüsselposition eine hauptamtliche Projektleitung leisten", sagt Nina Holtgrewe.

Nina Holtgrewe: "Ohne Ehrenamt würde es Großsportveranstaltungen nicht geben"

Sportschau 05.12.2022 00:44 Min. Verfügbar bis 05.12.2023 ARD


Auch Schukmann stellt den Bezug zum Männerfußball her und hebt die "familiäre Atmosphäre" im Hockeyport hervor. "Die Stars des Sports sind hier zum Anfassen da. Die Volunteers schnuppern zudem in Bereiche rein, in denen sie später auch beruflich tätig werden können." Holtgrewe ergänzt: "Eine tolle Geschichte für jeden Volunteer."

Vorbild EuroBasekt 2022

Für sie ist der Stellenwert der Volunteers gar nicht hoch genug einzuschätzen. "Ich sehe die Volunteers als Repräsentanten unseres Landes, Bundeslandes und der Stadt Mönchengladbach. Mit den Volunteers zeigen wir unser Gesicht den europäischen Verbänden."

Gebraucht werden Mitte August kommenden Jahres laut Nina Holtgrewe um die 300 Ehrenamtliche: "Grundsätzlich brauchen wir zwischen 175 und 200 Volunteers jeden Tag vor Ort" - über einen Zeitraum von insgesamt zehn Tagen verteilt.

Jeder Ehrenamtliche kann dank einer neuen App digital einchecken und erhält seine aktuellen Einsatz-Informationen. "Das ist deutlich benutzerfreundlicher. Das gab es auch schon bei der EuroBasket, und wird es auch bei den Invictus Games geben, die nächstes Jahr in Düsseldorf stattfinden", erklärt die DHB-Event-Direktorin. Anmelden können sich alle Freiwilligen ab sofort auf der Homepage "eurohockey23.com".

Quelle: red