Präsentation des Deutschland-Achters abgesagt

Der Deutschland-Ruder-Achter rudert auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Präsentation des Deutschland-Achters abgesagt

  • Grund ist die Corona-Pandemie
  • Saisonstart auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Bootshaus nur noch für Trainingsbetrieb offen

Auch die traditionelle Präsentation des Deutschland-Achters kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Die für den 2. April geplante Veranstaltung in Dortmund ist offiziell abgesagt worden. Der Saisonstart ist durch die Absagen der Ruder-Weltcups und der Olympia-Qualifikation auf unbestimmte Zeit verschoben.

Bootshaus nur noch für Trainingsbetrieb offen

Wie Pressesprecher Carsten Oberhagemann am Dienstag außerdem mitteilte, steht das Bootshaus nur noch für den Trainingsbetrieb von Sportlern zur Verfügung, die sich auf die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) vorbereiten. Die Ruderer des Deutschland-Achters hatten zuletzt auch ihr Trainingslager in Lago Azul/Portugal vorzeitig beenden müssen.

Stand: 17.03.2020, 13:11