Niederlage für Deutschland-Achter

Niederlage für Deutschland-Achter

Der Deutschland-Achter ist vom Erfolgskurs abgekommen. Beim Weltcup-Finale auf der Willem-Alexander-Baan von Rotterdam musste sich das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes (DRV) am Sonntag mit Rang zwei hinter dem Dauerrivalen aus Großbritannien begnügen.

Für die in Dortmund stationierte Crew um Schlagmann Hannes Ocik war es die erste Niederlage in dieser Saison. Nach dem Dämpfer gilt der Titelverteidiger nicht mehr als Favorit für die WM in sechs Wochen in Österreich.

Stand: 14.07.2019, 14:41